Social Media Aktivitäten folgen ohne Anmeldung - Fraidycat macht es möglich

Sonstiges
Julia

Die Open Source Applikation Fraidycat erlaubt es, Social Media Beiträge zu verfolgen, ohne sich registrieren zu müssen. Dabei funktioniert sie ähnlich wie ein RSS Reader.

Social Media Aktivitäten folgen ohne Anmeldung - Fraidycat macht es möglich

Eine Open-Source-Applikation hat es sich zur Aufgabe gemacht, Social Media Inhalt zu extrahieren. Ihr möchtet gern die Aktivitäten einer Institution auf Instagram, Twitter, Reddit oder anderen Social Media Plattformen verfolgen, habt aber keine Konto und wollt euch auch keines zulegen? Die Applikation Fraidycat macht genau das möglich.

Fraidycat - Social Media News erhalten ohne Registrierung

Ich bin kein wirklicher Freund von Social Media. Mit einem Konto bei Instagram und co ziehe ich, meiner Meinung nach, nur den Fluch der riesigen Datenkrake auf mich. Je mehr Spuren ich hinterlasse, je mehr ich like, ansehe und poste, desto mehr Daten gebe ich von mir Preis, desto mehr personalisierte Werbung lasse ich produzieren. Ganz zu schweigen von den Like-Teufelskreisen, die ich unterstütze. Junge Mädchen und Frauen, Jungen und Männer, die alles tun würden, nur, um ein paar Likes zu ergattern. Die sich immer mehr von ihrem eigenem Individuum distanzieren und Rollen spielen, weil diese das Gefühl vermitteln, "Fame" zu sein. Ein weiterer unschöner Nebeneffekt: Ich werde nahezu überflutet mit Informationen.

Dennoch gibt es Content, der mich interessiert und den ich gern verfolgen würde. Wissenschaftsseiten, die mich täglich über neue Errungenschaften informieren, ohne, dass ich mir die Informationen auf einzelnen Seiten zusammensuchen muss. Künstlerische Projekte, die nur über Social Media geteilt werden. Geheime und ständig neue Ausflugstipps, die mich zu Fototouren inspirieren.

Erkennt ihr euch in dem Text wieder? Dann möchte ich euch gern Fraidycat vorstellen: Fraidycat ist eine Applikation, mit der ihr Social Media Content verfolgen könnt, ohne euch in dem dementsprechenden Netzwerk zu registrieren.

Fraidycat funktioniert im Grunde ähnlich, wie ein RSS-Reader. Wenn ihr eine Quelle hinzufügen wollt, zum Beispiel Twitter oder Instagram, um von dort Content zu erhalten, fügt ihr ganz einfach die URL der Seite ein. Die gewünschten Informationen werden automatisch extrahiert. Ihr könnt auch Informationen von Seiten wie Wikipedia oder Tumblr anfordern, dafür benötigt ihr dann den RSS Link. Anschließend könnt ihr noch ein paar Einstellungen setzen, zum Beispiel, wann ihr die Informationen wollt, und dann auf "hinzufügen" klicken. Die Entwickler nennen ihr Konzept "Folgen aus der Ferne".

Angezeigt wird der Feed mit allen hinzugefügten Quellen in übersichtlicher Form. Man wird also auch nicht von Inhalten erschlagen, wenn man viele Quellen nutzt. Der Titel einer Seite ist jeweils fett gedruckt, darunter befindet sich der Anfang des geposteten Textes. Ein Pfeil erlaubt es, den Beitrag auszuklappen, sodass der gesamte Text zu sehen ist. Absatzweise folgen ältere Posts. Das ganze geschieht in reiner Textform, das heißt, Bilder werden nicht angezeigt. Die einzelnen Posts sind ein großer Link, welcher auf die Quelle des Beitrags verweist.

Das Projekt befindet sich in der Aufbauphase, was beutetet, dass viele Funktionen noch vermisst werden. Zum Beispiel gibt es keine Suchfunktion, außerdem fehlt die Möglichkeit, nach Schlagworten zu suchen. Auch Privatleuten zu folgen ist noch nicht möglich, da keine Accounteingabe vorhanden ist. Das Team von Fraidycat arbeitet aber aktiv an der Weiterentwicklung und vielleicht ist die Applikation für manche von euch schon jetzt einen Blick wert.

Fraidycat ist kostenlos erhältlich und kann als Firefox-; oder Chrome-Erweiterung geladen werden. Außerdem steht Fraidycat nativ für Windows, Linux und Mac zum Download bereit. Die Entwickler ließen auf ihrer Seite vermerken, dass ein Support für Android und iOS folgen soll.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.