iPad: Verkaufszahlen belegen die Dominanz

Tablet
Hendrik

Die Verkaufszahlen von Tablets in den Monaten April bis Juni belegen Apples Dominanz. Mit 12,9 Millionen verkauften Einheiten hat sich Apple einen Marktanteil von 35 % gesichert.

iPad: Verkaufszahlen belegen die Dominanz

Die Verkaufszahlen für das zweite Quartal überstiegen bereits in der letzten Woche jegliche Erwartungen. Apple konnte das beste zweite Quartal der Unternehmensgeschichte einfahren. In der Zwischenzeit steht auch der Vergleich mit anderen Anbietern in Bezug auf das Tablet-Geschäft. Auf den ersten Platz mit 12,9 Millionen iPads folgt das südkoreanische Unternehmen Samsung mit 8,0 Millionen abgesetzten Einheiten. 

Die Zahlen als solche sind beeindruckend. Noch beeindruckender ist jedoch die Tatsache, auf welchem Hoch sich die Tablet-Sparte befindet, wenn man bedenkt, dass iPads und Co. eine ganze Zeit mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten. Nach einem verheißungsvollen Beginn des iPad-Zeitalters ist die Nachfrage relativ abgeflacht. 

Tablets hatten ein grundsätzliches Problem: Sie konnten herkömmliche Computer nicht ersetzen. Und zum Surfen auf der Couch griff der Nutzer in der Regel häufiger zum Smartphone als zum Tablet. Apple wurde jedoch nicht müde, das iPad weiterzuentwickeln und auf die Bedürfnisse der Kunden zurechtzuschneiden. Im Ergebnis steht nun ein leistungsstarkes Tablet mit schnellen Prozessoren aus der eigenen Entwicklung. In Kombination mit einem Magic Keyboard braucht sich das iPad im heutigen Alltag nicht verstecken. 

In der Hinsicht kam Corona gerade zum richtigen Zeitpunkt. Die kurzfristig veränderten Anforderungen an Online-Unterricht und Homeoffice spielten Apple in die Karten und so konnte das Unternehmen auch in sonst eher ruhigen Monaten mächtig gut verkaufen. 

Unangefochtener Platz eins

Das belegen auch die Zahlen der IDC: Apple verweilt aktuell mit 12,9 Millionen verkauften iPads auf Platz eins. Die breite Auswahl von Anbietern mit Android-Tablets hat es nicht geschafft, an Apples Verkaufszahlen anzuknüpfen. Selbst der Zweitplatzierte (Samsung 8,0 Millionen) und der Drittplatzierte (Lenovo 4,7 Millionen) bleiben zusammengerechnet noch hinter Apple. 

Das Marktforschungsinstitut errechnet für Apple einen Marktanteil in Höhe von 31,9 Prozent, Strategy Analytics kommt mit etwas anderen Zahlen sogar auf einen Wert von 35 Prozent und 11 Prozent Wachstumsrate. Da die gesamte Branche ein großes Plus verzeichnen konnte, schrumpfte der Marktanteil trotz gestiegener Verkäufe um etwa 0,2 Prozent. Wachstumssieger ist der Anbieter Lenovo mit insgesamt 4,7 Millionen verkauften Tablets (plus 64,5 Prozent). 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.