Neues zum iPad mini 6: Kein Home Button, Redesign & endlich schmale Ränder

Tablet
Stefan

Die Zeichen stehen in diesem Jahr gut für eine neues iPad mini. Der stets gut unterrichtete Mark Gurman von Bloomberg hat in Erfahrung gebracht, dass Apple das iPad mini 6 noch in diesem Jahr vorstellt - inklusive Redesign, schmalen Rändern und dem Wegfall des Home Buttons.

Neues zum iPad mini 6: Kein Home Button, Redesign & endlich schmale Ränder

Fans des iPad mini müssen sich schon seit dem Release des kleinen Apple-Tablets mit so mancher Einschränkung arrangieren. Während der Vorteil des nur 7,9 Zoll großen iPad in seiner Größe liegt, wiegen die Nachteile oft so schwer, dass sich so mancher Interessent am Ende doch für den Kauf eines anderen Geräts entscheidet.

Was die meisten abgeschreckten Kaufinteressenten bemängeln, ist die Optik. Zwar steckt im aktuellen iPad mini 5 ein immer noch schneller A12-Prozessor mit 3 GB RAM und ein Touch ID-Sensor der zweiten Generation, was sich aber seit der Markteinführung des ersten iPad mini vor fast neuen Jahren nicht geändert hat, ist die Optik. Selbstverständlich hat Apple mit dem iPad mini 3 den Home Button um Touch ID ergänzt, die breiten Ränder blieben jedoch bis heute.

Das iPad mini 6 soll vieles anders machen

Mittlerweile gibt es viele Hinweise auf ein anstehendes Upgrade des kleinen Apple-Tablets. Spätestens mit dem heutigen Artikel von Bloomberg-Redakteur Mark Gurman ist es quasi in Stein gemeißelt, dass das iPad mini 6 noch in diesem Jahr in den Handel kommt. Und mit dem Update will Apple anscheinend vieles anders machen.

Schon länger geistert ein iPad mini 6 mit schmalen Displayrändern durch die Gerüchteküche. Die Abmessungen des Gehäuses sollen mit 203 mm x 135 mm x 6 mm gleich bleiben. Wenn Apple jedoch tatsächlich die Breite der Ränder reduziert, wovon Mark Gurman ausgeht, könnte die Diagonale des Bildschirms auf bis zu neun Zoll anwachsen, ohne dass das Gehäuse an sich größer wird.

Fällt der Home Button weg?

In seinem Artikel geht Gurman auch auf den Home Button ein. Wie schon beim iPad Air 4, das ebenfalls einen frischen Look mit schmalen Rändern erhalten hat, würde bei der Aktualisierung nur wenig Platz für den Home Button zur Verfügung stehen. Wie Apple dieses Problem angeht, sieht man am iPad Air 4. Hier wurde der Sensor für Touch ID in den Power Button integriert. Die Technik funktioniert reibungslos und schon nach einer kurzen Phase der Umgewöhnung fällt die neue Position des Sensors gar nicht mehr auf.

Gurman fügt allerdings hinzu, dass Apple mit dem Wegfall des Home Buttons beim iPad mini 4 lediglich experimentiert hat. Ob dieser in der finalen Fassung des kleinen Tablets tatsächlich wegfällt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Redesign à la iPad Pro

Zu guter Letzt steht beim iPad mini 6 noch ein komplettes Redesign auf dem Plan. Wie schon das iPhone SE (2020) passt das iPad mini 5 nicht in das aktuelle Design-Programm von Apple. Sogar der neue iMac wurde auf Linie gebracht und ähnelt nun dem iPad Pro oder dem iPhone 12. Dass das Redesign des iPad mini 6 beschlossene Sache ist, will Gurman ebenfalls von seiner Quelle erfahren haben. Diese ist angeblich direkt mit der Entwicklung des mini 6 vertraut.

Wann genau Apple das iPad mini 6 vorstellt, ist noch nicht bekannt. Gurman schreibt, dass es noch in diesem Jahr soweit sein wird. Denkbar wäre ein Event im Oktober oder November, das iPad mini 6 könnte aber auch schon zur iPhone-Keynote im September gezeigt werden.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.