HomePod: Multi-User-Support funktioniert aktuell nur in englischer Sprache
05.11.2019 07:25 Stefan

HomePod: Multi-User-Support funktioniert aktuell nur in englischer Sprache

Apple hat vergangene Woche die neue Firmware für den HomePod veröffentlicht, die einige neue Funktionen auf dem Smartspeaker aktiviert. Mit der neuen Version der HomePod-Software 13.2.1 steht der Multi-User-Support zum Erkennen verschiedener Stimmen im Moment jedoch nur in Englisch zur Verfügung.

Der Release der Software für den HomePod in der letzten Woche sorgte bei vielen Nutzern für gemischte Gefühle. In manchen Fällen war es nämlich möglich, dass der Smartspeaker nach dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen nicht mehr funktionierte. Apple reagierte schnell und zog die Firmware mit der Nummer 13.2 zurück, um zwei Tage später die angepasste Version 13.2.1 zu veröffentlichen.

Mit dieser Version der Homepod-Firmware ist das Problem des gebrickten Geräts zwar gelöst, der Funktionsumfang entspricht aber nicht ganz dem, was Apple im Vorfeld angekündigt hatte. Betreibt man seinen HomePod in einer anderen Sprache als Englisch, steht der Multi-User-Support nicht zur Verfügung. Wählt man im Menü der App zum Beispiel die deutsche Sprache aus, erscheint der Hinweis, dass die Funktion "Meine Stimme aktivieren" momentan nur in Englisch zur Verfügung steht.

Der Multi-User-Support ermöglicht es dem HomePod, bis zu sechs verschiedene Nutzer anhand der Stimme zu erkennen. Für jeden Anwender reagiert dann Siri individuell mit entsprechenden Playlisten, Nachrichten, Kalendereinträgen oder Erinnerungen. Wann der Multi-User-Support auch mit anderen Sprachen funktioniert, ist derzeit noch nicht bekannt.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Fehlerhafte Geräuschunterdrückung durch Firmware 2C54: Apple tauscht betroffene AirPods Pro um
Bis zum Sommer: Europäisches Parlament will verbindliche Regeln für einheitliche Ladebuchse vorschlagen
Synology DS420j - neues NAS für Privatanwender