Dritte Beta für iOS und macOS: Apple knickt bei Safari ein

Apple
Hendrik

Vor mehr als einem Monat bekam die Öffentlichkeit macOS Monterey und iOS 15 das erste Mal zu Gesicht. In der Zwischenzeit folgten zwei Beta-Versionen. Gestern folgte die dritte Testversion, mit der Apple auf anhaltende Kritik reagiert.

Dritte Beta für iOS und macOS: Apple knickt bei Safari ein

Auf der WWDC im Juni wurden die Betriebssysteme vorgestellt. Dem Safari-Browser wurde in beiden Systemen besondere Aufmerksamkeit zuteil. Mit den Anpassungen zeigte sich die breite Masse der Kunden allerdings wenig zufrieden. Auf den ersten Blick erscheint das neue Design als modern und schick, in der Praxis fielen die Änderungen jedoch durch. 

Tableiste bei macOS im Mittelpunkt

Die Tableiste wurde in den ersten beiden Versionen von macOS Monterey zur Adresszeile umfunktioniert und hat seitdem zwei Aufgaben inne. Die Adresseingabe erfolgte daher direkt in den Tabs. Als positive Erkenntnis kann festgehalten werden, dass sich diese Vorgehensweise sehr platzsparend auswirkt. Allerdings hatten einige Anwender ihre Probleme in der Handhabung. 

Auf die Kritik reagierte Apple nun bei der dritten Beta und schafft folgende Abhilfe: Tab- und Adressleiste werden wieder voneinander separiert. Hier geht Apple somit einen Schritt zurück. Allerdings schließt Apple die Tür zur geplanten Darstellung nicht vollständig. Nutzer haben mit der aktuellen Beta eine Wahlmöglichkeit. Die ursprüngliche Darstellung ist nun voreingestellt. Der Wechsel zur integrierten Tab- und Adressleiste ist nun optional möglich. 

Ob sich dieser Kompromiss als endgültige Lösung in der finalen Version wiederfinden, ist allerdings ungewiss. 

Auf dem iPad hielt Apple bislang am Design fest. In der dritten Beta von iPadOS 15 findet der Nutzer nach wie vor die integrierte Tab-Adress-Zeile. Die Chancen stehen jedoch gut, dass Apple hier zu einem späteren Zeitpunkt nachzieht und die Änderungen auf iPadOS ebenfalls vornimmt. 

Safari auf iOS 15

Auch bei iOS 15 nahm sich Cupertino die Rückmeldungen der Nutzer zu Herzen. Auf den ersten Versionen des neuen iPhone-Betriebssystems fand die Adresszeile der geöffneten Webseite seinen neuen Platz am unteren Bildschirmrand. Dies bleibt auch in der dritten Beta grundsätzlich gleich. 

Allerdings änderte Apple Folgendes: Bis zur aktuellen Beta wanderte die Adresszeile wieder zurück an den oberen Rand, sobald der Nutzer eine neue Adresse eingab. Ab sofort befindet sich die Leiste direkt über der Tastatur. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.