Corona-Warn-App 1.15.1 vernetzt Datenaustausch mit der Schweiz

Apps
Stefan

Das Robert Koch-Institut hat seine Corona-Warn-App auf die Versionsnummer 1.15.1 aktualisiert. Nach dem Update ist die deutsche Warn-App mit ihrem Schweizer Pendant "SwissCovid" verknüpft, sodass die Risiko-Ermittlung künftig auf die Daten des Nachbarlands zugreift.

Corona-Warn-App 1.15.1 vernetzt Datenaustausch mit der Schweiz

"Gute News für Grenzgänger und Reisende: Die #CoronaWarnApp und die Schweizer App @SwissCovid sind jetzt verknüpft." So lautet der neueste Tweet des Robert Koch-Instituts (RKI). Die Entwickler haben in der Corona-Warn-App die Zusammenarbeit mit der Schwiezer Warn-App "SwissCovid" integriert.

Wer in der Schweiz arbeitet oder die Grenze ab und an privat passiert, erfasst mit seinem Smartphone nach dem Update auf Version 1.15.1 der Corona-Warn-App nun auch Kontakte im benachbarten Ausland. Hat man dort eine Risikobegegnung erhält man in Zukunft eine Warnmeldung, was bisher nicht passiert ist. Die Schweizer Zufalls-IDs werden dabei genau so verschlüsselt, wie es hierzulande der Fall ist.

Neben der länderübergreifenden Risiko-Ermittlung hat das RKI Leistung und Stabilität der Corona-Warn-App verbessert und die Anzeige der Tage, an denen die App aktiv ist, überarbeitet.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.