Apple bezieht Stellung: Standard Musik-App kann unter iOS 14.5 & iPadOS 14.5 nicht geändert werden

iOS
Stefan

Deutete sich mit der aktuell dritten Beta von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 an, dass man künftig die Musik-App unter den beiden Betriebssystemen wechseln könne, steht jetzt fest: Auch nach den Updates wird weiterhin die native App von Apple der Standard-Musicplayer bleiben und kann nicht geändert werden.

Apple bezieht Stellung: Standard Musik-App kann unter iOS 14.5 & iPadOS 14.5 nicht geändert werden

Wer mit den Betriebssystemen iOS 14.4 und iPadOS 14.4 den Standard-Musikdienst für die Wiedergabe seiner Audios ändern möchte, hat schlechte Karten. Wie vormals beim Browser ist Apple bei Apple Music sehr restriktiv und hält bis dato daran fest, dass man keine andere App für Musik auswählen kann.

Mit dem Release der dritten Betaversionen von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 haben die Tester bemerkt, dass Siri für die Wiedergabe von Musik beim Nutzer bei immer mehr Anfragen nachfragt, welche App zum Abspielen genutzt werden soll. Nachdem Apple bereits für den Browser und den E-Mail-Client die Hürde der Standard-App bereits gekippt hatte, ging man davon aus, dass dies künftig auch bei der Musik-App der Fall sein wird.

Apple korrigiert Fehleinschätzung

Wie die Redaktion von TechCrunch berichtet, hat sich Apple jetzt zur Wahl der Standard Musik-App geäußert. Demnach sei es unter iOS 14.5 und iPadOS 14.5 definitiv nicht vorgesehen, eine entsprechende Möglichkeit zu integrieren. Apple Music wird weiterhin das feste Tool für die Musikwiedergabe sein und es auch auf unbestimmte Zeit bleiben.

Apple hat lediglich Siri stärker darauf trainiert, die Gewohnheiten des Nutzers zu analysieren. Der Sprachassistent bietet nach den Updates also deutlich öfter die Wiedergabe in anderen Musik-Apps an als bisher. Apple merkt jedoch an, dass es in iOS und iPadOS keinen Schalter geben wird, um die Standard Musik-App dauerhaft zu ändern. Das Gleiche gilt für Hörbücher und Podcasts.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.