Die sechste Entwickler-Beta von iOS 14 steht nun zur Verfügung

iOS
Yannick

Mit der sechsten Entwickler-Beta wird iOS 14 noch einmal feingeschliffen, bevor die große Veröffentlichung mit der neuen Hardware im September stattfindet. Keine riesigen, neuen Features, dafür ein paar Bugfixes und UI-Hilfestellungen.

Die sechste Entwickler-Beta von iOS 14 steht nun zur Verfügung

Rund zwei Monate sind bereits vergangen, seitdem die neueste Reihe an Software-Updates für die großen Apple-Geräte (iPhone, iPad, Apple Watch etc.) auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) vorgestellt worden ist. So steht mittlerweile die im September angesiedelte Keynote, welche auch die neue Hardware präsentieren wird, eher vor der Tür als es noch die WWDC tat. In den Monaten, die ins Land gegangen sind, sind mehrere Testversionen der neuen Updates veröffentlicht worden - manche frei für alle Apple-Nutzer verfügbar, manche nur für jene mit gültigem Entwickler-Account. Während es bereits zwei öffentliche Betas in das Programm geschafft haben, sind so bislang ganze fünf Entwickler-Betas veröffentlicht worden, und eine sechste Beta wurde vor Kurzem bereit gestellt.

Die iOS 14 beta 6, wie sie intern genannt wird, stellt vor allem Problembehebungen und kleinere, visuelle Ergänzungen an den Nutzer parat. Auf der einen Seite betont Apple die Bugfixes: unter anderem ist das Control Center geupdated worden und zeigt nun sowohl den Flugmodus als auch das Mikrofon, falls jenes während eines Anrufs gebraucht wird, stets geordnet an. Auf der anderen Seite kann man die sechste Beta ebenfalls als 'Rampe' für den kommenden, offiziellen Launch von iOS 14 betrachten: ein neuer Splash-Screen ist für Apple Maps hinzugefügt worden, welcher den neuen Nutzer in die App einleitet. Ebenfalls sind die Uhrzeiten in der Uhr-App weitaus einfacher lesbar und die Absender einer E-Mail in der Mail-App als blau markiert, was für einen zuvorkommenderes UI-Erlebnis sorgt. Daneben ist in den Einstellungen ein neuer Toggle für 'räumlichen Sound' gefunden worden, der sich bislang nur auf AirPods aktivieren lässt - interessanterweise bringt das Aktivieren dieses Toggles allerdings bislang noch gar nichts. Wahrscheinlich wird 'räumlicher Sound' erst mit dem vollen Release von iOS 14 oder neuen AirPods eingeführt werden.

Neben iOS 14 haben auch watchOS 7 und tvOS 14 eine sechste Beta erhalten, welche ebenfalls hauptsächlich Bugfixes einführen um den kommenden Launch einfacher für Apple und komfortabler für die Nutzer zu gestalten. Zwar ist keine dieser Betas für Nicht-Entwickler erhältlich, die verfügbaren Public Betas ähneln jenen allerdings in den meisten und wichtigsten Zügen - und eine offizielle Version aller Updates lässt auch nicht mehr allzu lange warten.

Auf der offiziell von Apple bereitgestellten Webseite kann man sich für das Beta Programm registrieren lassen. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.