L0vetodream revidiert vermeintlichen Leak: Neuer iMac wird reguläre Displaygrößen behalten

Mac News
Stefan

Zum Wochenende machten Gerüchte die Runde, dass der neue iMac mit einem deutlich größeren Display auf den Mark kommen soll, als es bisher der Fall war. Nun hat sich der Leaker L0vetodream, auf dessen Tweet hin die Meldung ins Rollen kam, dazu geäußert.

L0vetodream revidiert vermeintlichen Leak: Neuer iMac wird reguläre Displaygrößen behalten

Der Leaker L0vetodream hält sich auf Twitter sehr verschlossen. Nur seine Follower, die er selber wählt, können seine geschützten Tweets lesen. Vor wenigen Tagen twitterte er (via MacRumors), dass der Bildschirm des nächsten iMac groß wird, "größer als das größte..." - und damit endete sein Text. Sofort wurde spekuliert, wie groß denn das Display des nächsten iMac werden könnte. Meldungen von bis zu 32 Zoll machten die Runde.

Als L0vetodream bemerkte, welche Wellen sein Tweet geschlagen hatte, setzte er eine weitere Nachricht zum Thema ab. Er schrieb, dass das Display des neuen iMac größer als das größte iPhone sei und fragte in die Runde der Kommentatoren, warum sein Tweet falsch ausgelegt wurde.

Aufgrund dieser Aussage kann man also davon ausgehen, dass es bisher keine bestätigten Informationen dazu gibt, ob Apple die Größe des Displays im neuen iMac mit M-Chip wirklich nach oben aufstocken wird. Wir gehen davon aus, dass die Bildschirme weiterhin über eine Größe von 21,5 und maximal 27 Zoll verfügen. Es ist jedoch so gut wie sicher: Die Displayränder werden schmaler, sodass das Panel etwas größer werden könnte, sich die Abmessungen des Gehäuses an sich aber nicht ändern.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.