MacBook Pro 14" und 16 " angeblich in Q4/2021

Mac News
Hendrik

Bekannterweise sollten die Vorhersagen diverser Experten bezüglich einer Vorstellung neuer MacBook Pros auf der WWDC 2021 nicht eintreffen. Nun wird über ein mögliches Erscheinungsdatum im viertel Quartal 2021 spekuliert. 

MacBook Pro 14

In einer Sache waren sich annähernd alle Apple-Experten sicher: Zur diesjährigen WWDC sollte ein neues MacBook Pro in den Größen 14 Zoll und 16 Zoll vorgestellt werden. Zur Enttäuschung vieler beschränkte sich die Entwicklerkonferenz jedoch nur auf Software-Neuerungen, neue Hardware blieb uns Apple schuldig. 

Die Analysten hielten sich im Anschluss an die WWDC bezüglich neuer Zeitpläne entsprechend zurück. Zwischenzeitlich waren sich alle einig, dass eine Vorstellung im zweiten und dritten Quartal unrealistisch zu sein scheint. Zu sehr wurden auch Apple's Fertigungsprozesse in der Zwischenzeit durch fehlende Bauteile beeinträchtigt. Im Vergleich zur Konkurrenz konnte Apple bis zuletzt vergleichsweise gut mit den Pandemiebedingungen umgehen. 

Mittlerweile muss der Konzern jedoch auch der weltweiten Chip-Knappheit seinen Tribut zollen und die Terminkette gezwungenermaßen nach hinten anpassen. Aktuell sehen Experten vor allem das vierte Quartal für einen möglichen Erscheinungszeitraum neuer MacBook Pros. 

Viertes Quartal anvisiert

Der Leaker Dylandkt ließ sich aktuell zu einer Einschätzung im Bereich zukünftiger Hardware hinreißen. In der jüngeren Vergangenheit wurde bereits häufiger über eine Neuauflage des iMac Pro spekuliert. Diesem schob der Leaker nun einen Riegel vor und betonte gleichzeitig seine Einschätzung zum Zeitplan der neuen MacBook-Pro-Reihe in den Displaygrößen 14 und 16 Zoll. 

Demnach sollen der Oktober und der November wegweisende Monate für die Mac-Sparte werden. In diesem Zeitraum rechnet Dylandkt mit neuen Geräten. Diese sollen dann selbstverständlich mit den Nachfolger Apple Silicon Prozessoren M1X ausgestattet sein und dem Notebook noch mehr Leistungsfähigkeit verleihen. 

Die Einschätzung, Apple würde beim kommenden MacBook Pro wieder zu klassischen Anschlüssen und Schnittstellen zurückkehren, teilte Dylandkt. 

Neuauflage des Mac mini?

In denselben Zeitraum soll ebenfalls eine Neuauflage des Mac mini fallen. Auch der Mac mini wird mit einem neuen M1X-Chip ausgestattet, um die Leistungswerte beinahe zu verdoppeln, so der Leaker. Ob sich die Kunden auch über einen Nachfolger des iMac mit 27 Zoll freuen dürfen, ließ Dylandkt offen. Diese Neuauflage ist Apple den Fans noch schuldig, so die übereinstimmende Meinung unter den Anhängern. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.