iPhone und Apple Watch: Automatische Unfallerkennung mit Notruf-Alarmierung?

Smartphone
Hendrik

Aktuellen Berichten zu folge könnten das iPhone und die Apple Watch bereits im nächsten Jahr mit einer Funktion zur Unfallerkennung und automatischen Notruf-Alarmierung ausgestattet werden. 

iPhone und Apple Watch: Automatische Unfallerkennung mit Notruf-Alarmierung?

Das Wall Street Journal berichtet über eine neue Funktion, die im Straßenverkehr für mehr Sicherheit sorgen soll. Das Feature ist demnach für das iPhone vorgesehen, doch auch die Apple Watch könnte mit der neuen Funktion ausgestattet werden. 

Sobald es zu einem schweren Verkehrsunfall kommt, kann jede weitere Sekunde über Leben oder Tod entscheiden. Dem Bericht zufolge möchte Apple an diesem Punkt ansetzen und mit dem Update dafür sorgen, dass zwischen Unfall und Hilfeleistung wertvolle Zeit eingespart wird. Durch entsprechende Sensorik sollen sowohl das iPhone als auch die Apple Watch befähigt werden, Verkehrsunfälle zu erkennen und automatisch Rettungskräfte zu alarmieren. 

Ähnliche Funktion für Fußgänger vorhanden

Die Funktion befindet sich dabei bereits seit einigen Jahren im Test. Der dahinterstehende Algorithmus wird laufend durch Nutzer-Daten optimiert, die iPhone-Besitzer dem Unternehmen anonym zur Verfügung stellen. Insgesamt sollen so bereits mehr als 10 Millionen Zusammenstöße erkannt worden sein. In 50 000 Fällen wurde im Anschluss automatisch der Notruf alarmiert. 

Für Fußgänger steht bereits seit einiger Zeit eine ähnliche Funktion zur Verfügung: Mit der Sturzerkennung erkennt die Apple Watch, sobald der Nutzer hinfällt und sich anschließend nicht mehr rührt. In diesen Fällen werden automatisch hinterlegte Notfallkontakte informiert. Dabei wird gleichzeitig der Standort übermittelt. 

Auch andere Anbieter sind auf diesem Gebiet aktiv. Beispielsweise verbaute Google im Pixel 3 und Pixel 4 die App "Personal Safety", die eine ähnliche Funktionsweise wie die Unfallerkennung von Apple bietet. Wann Nutzer mit der neuen Funktion rechnen können, lässt sich noch nicht weiter eingrenzen. Das Wall Street Journal geht von einer Präsentation im kommenden Jahr aus. Ein möglicher Termin wäre die jährliche Entwicklerkonferenz WWDC, die üblicherweise im Juni stattfindet. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.