Apple will buntes Firmenlogo wieder schützen lassen
22.02.2018 17:50 Konstantin

Apple will buntes Firmenlogo wieder schützen lassen

Gestern kam die Meldung, dass Apple plant sein ehemaliges buntes Firmenlogo schützen zu lassen. Eine Rückkehr zum alten Logo bleibt aber unwahrscheinlich.

Seit 1977, kurz nach der Gründung, nutzt Apple den stilistischen Apfel als Markenzeichen. Im Verlauf der Firmengeschichte änderte sich das Logo. Heute zeigt sich die Firma mit einem weißen, grauen oder schwarzen Apfel. Zu Aktionen wie dem Welt-AIDS-Tag oder dem Thema Umweltschutz färbt Apple das Logo dementsprechend um. Rot für den Welt-AIDS-Tag und grün für den Umweltschutz. Das erste richtige Logo, welches bis heute in der Form geblieben ist, wurde von Rob Janoff entworfen. Es ist der bunte, angebissene Apfel mit 6 verschiedenen Farben. Das Logo tauchte auch in dem Film Forrest Gump auf. Denn knapp zwei Jahrzehnte repräsentierte der farbenfrohe Apfel das Unternehmen. Nach wie vor zeigt der Konzern großes Interesse an seinem ehemaligen Logo.

Dem U.S. Patent & Trademark Office liegt ein erneuerter Antrag auf Markenschutz für das ehemalige Firmenzeichen vor. Tatsächlich wurde der Antrag schon im im Dezember vergangenes Jahr gestellt. Publik wurde der Antrag nur aufgrund der aktuellen Prüfung durch einen Mitarbeiter des Office. Nach der Gerüchteküche zu urteilen, sollte Apple der Markenschutz für das Logo sehr wahrscheinlich gewährt werden. Innerhalb des Patentantrags ließ sich eine mögliche Nutzungsabsicht seitens Apple erkennen. Einige Begeisterte vermuten eine Rückkehr zu dem bunten Logo. Realistischere Stimmen gehen davon aus, dass das Logo für Merchandise-Artikel wie T-Shirts, Kappen und ähnliches verwendet werden könnte. Hypothese bleibt Hypothese. Die offizielle Beschreibung der Bildmarke lautet: „Die Marke besteht aus einem Apfel-Design mit einem Biss an der Seite und einem freistehenden grünen Blatt. Der Apfel ist horizontal in Farbsegmente aufgeteilt. Von oben nach unten: grün, gelb, orange, rot, violett, blau.“


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 17,99 €

LG kündigt Smart TVs mit AirPlay- & HomeKit-Unterstützung an (Update)

Anfang des Jahres überraschte Apple mit der Nachricht, dass der Konzern die proprietäre Schnittstelle AirPlay 2 sowie HomeKit in Zukunft für Hersteller von Smart TVs freigibt. Nach Samsung, VIVO und Sony zieht jetzt LG nach und kündigt vier Smart TVs an, welche die Appletechnik ebenfalls unterstützen.

Volks- und Raiffeisenbanken wollen noch in diesem Jahr Apple Pay einführen

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Sparkasse ihren Kunden noch im laufenden Jahr den Zugang zu Apple Pay ermöglichen möchte. Beim Handelsblatt hat man jetzt erfahren: Die Volks- und Raiffeisenbanken ziehen nach und stehen aktuell ebenfalls mit Apple in Verhandlungen.

Sparkasse will ihren Kunden Apple Pay noch in diesem Jahr anbieten

Die Hinweise verdichten sich immer mehr und es deutet sich an, dass die Sparkasse tatsächlich Apple Pay für ihre Kunden anbieten wird. Jetzt äußerte sich der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gegenüber dem Handelsblatt und nannte sogar einen groben Zeitrahmen.