Bad Robot Productions wird nicht Medienpartner von Apple
19.06.2019 18:02 Stefan

Bad Robot Productions wird nicht Medienpartner von Apple

Apple steht rund um die Uhr in Verhandlungen mit Medienpartnern, um diese für Apple tv+ zu rekrutieren. Die Produktionsfirma "Bad Robot Productions" unter Leitung von J. J. Abrams hat dem Konzern nun eine Absage erteilt.

Ende März hat Apple auf der Frühlings-Keynote "It's show time" eine Vielzahl neuer Services vorgestellt. Neben Apple News+ oder Apple Arcade zählt Apple tv+ zu den Diensten, die gegen ein Entgelt gebucht werden können. Ab Herbst stehen dann in der neuen TV App zahlreiche neue Inhalte sowie Eigenproduktionen zur Verfügung.

Apple möchte seinen Kunden natürlich ein umfangreiches Repertoire an Serien, Filmen und TV-Shows anbieten, und hat in den letzten Monaten viele Millionen Dollar in selbst produzierte Inhalte investiert. Darüber hinaus enthält Apple tv+ auch viele Angebote von Drittanbietern.

Auf die Inhalte von J.J. Abrams’ Produktionsfirma Bad Robot muss Apple allerdings aller Voraussicht nach laut einer Meldung von The Hollywood Reporter verzichten. Die Schöpfer der letzten drei Star-Trek-Filme, 10 Cloverfield Lane, Mission: Impossible - Fallout und Serien wie Lost, Alcatraz, Alias oder Undercovers haben sich für WarnerMedia als zukünftigen Partner entschieden.

Leider ist im Moment noch nicht bekannt, ob WarnerMedia die exklusiven Rechte an Inhalten von Bad Robot eingekauft hat. Es könnte also durchaus sein, dass trotz des Deals mit Warner die eine oder andere Produktion von Abrams via Apple tv+ angeboten wird.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Fantastical 2 für iPhone
Produktivität

5,49 € 4,49 €

Das Aus für vorinstallierte Apps in Russland: Vladimir Putin unterzeichnet entsprechenden Gesetzesvorschlag
Apple TV+: Keine Änderungen der Ländereinstellung während des Gratis-Abos möglich
AirPods Pro erfolgreicher als gedacht: Apple lässt doppelte Menge produzieren