Eine italienische Flagge und Text in Sindhi kann nicht nur iPhones zum Absturz bringen

Sonstiges
Yannick

Der klassische Bug aus 2015 macht ein überraschendes Comeback, und das auf allen AppleOS Geräten.

Eine italienische Flagge und Text in Sindhi kann nicht nur iPhones zum Absturz bringen

Vor knapp fünf Jahren hat ein viraler Text die Runden gemacht, der iPhones zum Fall bringen konnte - der so titulierte 'Effective Power' Text. Die namensgebenden Wörter waren hierbei jedoch nicht die kritischsten Komponenten des ausgelösten Bugs, denn der Text kam ebenfalls mit einem String von arabischen Buchstaben, welche eine Reihe an Folgen für das Empfängergerät hatte - das System konnte sich automatisch neustarten, die Messenger App auf der die Nachricht empfangen worden ist konnte sich nicht mehr öffnen lassen, oder das System konnte in seltenen Fällen sich sogar überhaupt nicht mehr hochfahren, da die Nachricht im Benachrichtigungszentrum festsitze. Selbst OS X war von diesem Bug betroffen, und so konnte mit einer winzigen Sequenz von nur 75 Byte ganze Server unbrauchbar gemacht werden, da Terminal nicht mehr starten konnte falls sich der Text auf dem Server befindet. Dieser kritische Bug ist damals mit einem OS Update behoben, jedoch macht dieser nun eine Rückkehr, die in vielerlei Hinsicht gleich strukturiert ist.

Diesmal ist es kein arabischer Text der den Bug erzeugt, sondern das Emoji der italienischen Flagge und Buchstaben der pakistanischen Sprache Sindhi. Ähnlich wie mit dem 2015er Bug besteht der zu sendende Text nur aus einer Zeile an Text, und ebenso ähnlich kann dieser Textstring ebenfalls die betroffenen Geräte zum Neustart zwingen, oder sogar Input des Nutzers über den Touchscreen komplett unmöglich machen. Der Ursprung des Strings wird zurzeit auf eine Telegram Gruppe vermutet, aber hat sich seitdem schlagartig weiterverbreitet. Nicht nur Telegram oder WhatsApp können als potentielle Angriffsfelder genutzt werden, sondern auch auf jeglichen anderen Programmen die theoretisch Text beinhalten können - darunter auch Social Media wie Twitter, auf dem der Text mittlerweile schon im Umlauf ist und eine Reihe an Neustarts von Apple Geräten gefordert hat.

Der Endnutzer kann gegen diesen Bug leider wenig tun, außer Funktionen seines Gerätes vorsichtshalber zu deaktivieren. Eine temporäre Lösung ist, Benachrichtigungen von den betroffenen Apps komplett auszuschalten bis Apple ein neues Update veröffentlicht. Ebenfalls hat ein reddit Nutzer für iPhones mit installiertem Jailbreak eine andere Methode gefunden, welche über eine Homebrew-App alle Versionen des Textstrings mit 'REMOVED' austauscht. Nennenswert ist jedoch dass die iOS 13.4.5 Beta den Bug bereits behoben hat, und so ist nur eine Frage der Zeit ist bis ein Fix öffentlich gemacht wird - wie das ganze für Apple Watches, Macs und andere Geräte aussieht, ist jedoch eine andere Frage.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.