Europäische Union will Apple zur Öffnung der NFC-Schnittstelle im iPhone zwingen

Sonstiges
5
Stefan

Vielen Banken und Finanzdienstleistern ist die restriktive Politik von Apple im Hinblick auf den NFC-Chip im iPhone ein Dorn im Auge. Jetzt will sich die Europäische Union einschalten und Apple und andere Hersteller dazu zwingen, die Drahtlosschnittstellen ihrer Geräte für Drittanbieter freizugeben.

Europäische Union will Apple zur Öffnung der NFC-Schnittstelle im iPhone zwingen

Besitzer eines iPhones oder einer Apple Watch sind aktuell sehr eingeschränkt, wenn es um das Thema mobiles Bezahlen geht. Eigentlich kann man sein Apple-Gerät nur an der Kasse vor Ort zum Zahlen benutzen, wenn das Geschäft Apple Pay akzeptiert. Darüber hinaus muss auch die Bank des Kunden den Bezahldienst von Apple unterstützen.

Die Sparkasse zum Beispiel bietet erst seit Ende August Support für die Girocard. Vorher konnte man lediglich eine Kreditkarte in der Wallet hinterlegen. Die eigene App der Bank "Mobiles Bezahlen" funktioniert auf iPhones nicht, da Apple den NFC-Chip nicht für Drittanbieter freigibt. Es gibt zwar seit dem Release von iOS 13 Ausnahmen für beispielsweise die Ausweis- bzw. Dokumenten-Apps bestimmter Behörden, Unternehmen wie Banken bleibt der Zugriff auf die kontaktlose Schnittstelle allerdings verwehrt.

Europäische Kommission will Apple verpflichten

Wie Bloomberg berichtet, könnte Apple zumindest in Europa zur Freigabe der NFC-Schnittstelle gezwungen werden. Das Kartellamt der Europäischen Kommission hat im Juni ein entsprechendes Wettbewerbsverfahren eingeleitet. Im Zuge dessen soll geprüft werden, wie es um die Rechtmäßigkeit der Sperrung des NFC-Chips im iPhone und in der Apple Watch steht.

Apple begründet die Sperrung der Schnittstelle mit der Sicherheit von Kundendaten. Die Bezahldaten der Nutzer liegen verschlüsselt in einem sicheren Bereich auf dem iPhone. Würde man Drittanbietern den Zugriff auf den NFC-Chip erlauben, müsste Apple während der Nutzung die Verschlüsselung in einem gewissen Rahmen aufheben. Aus dem Papier der EU wird deshalb explizit erwähnt, dass die Gesetzgebung alle mit einer Freigabe des Chips verbundenen Risiken "gebührend berücksichtigen" würde.

Die Forderung nach der Öffnung des NFC-Chips im iPhone ist nicht neu. Schon im November letzten Jahres hat die Bundesregierung einen passenden Gesetzesentwurf auf den Weg gebracht, der bisher jedoch nicht umgesetzt wurde.

5 Kommentare

lieber Datenschutz Apple Pay ist sehr gut

Ganz ehrlich, wer damit ein Problem hat, dass man auf dem iPhone eingeschränkt ist, der sollte sich am besten keines kaufen. Des weiteren habe ich keine Lust, dass jede Bank wieder ihr eigenes Süppchen kocht und man am Ende mit einer halbfertigen App dasteht, die weder vom iPad noch von der Apple Watch unterstützt und zusätzlich ist der App FaceID fremd, d.h. man darf stets seinen PIN eingeben. Ganz ehrlich EU, kümmert euch um die wichtigen Dinge, wie die derzeitige Krise, und verschwendet nicht Zeit für so was Unnötiges...

wow

Da geb ich meinem Vorredner aber sowas von recht!!! Mehr kann ich dazu gar nicht sagen!! Alles richtig!!! Und die Leute die solche Prüfungen auf den Weg bringen / bringen wollen, benutzen am Ende sicher gar kein iPhone!!!

Es drängt sich einfach das Gefühl auf, von aktuellen Problemen abzulenken.

Ja, super! Erst mit der DSGVO um die Ecke kommen und jetzt wieder alles gesetzlich aufweichen wollen. Da behalte ich doch lieber die Einschränkungen und bleibe halbwegs sicher. Es wird ja Niemand zur Nutzung gezwungen, es gibt ja Alternativen.

 Pay

Ich nutze Apple Pay seit vielen Monaten sicher und komfortabel. Es funktioniert überall, wo kontaktloses Zahlen möglich ist. Zusätzlich gibt es auch mit der Commerzbank einen Partner, der dies ohne Kreditkarte ermöglicht. Schon länger als Sparkassen. Auch andere Branchen arbeiten gut mit Apple zusammen. Z.B. BMW mit meinem Autoschlüssel in der Wallet. Ich möchte nicht, dass Apple etwas generell freigibt, weil ich Sorge hätte das welche App auch immer durch die Hintertür auf diese Schnittstelle zugreift. Wenn es zwei Parteien braucht etwas zum Funktionieren zu bringen ist man sicherer gegen kriminelle Einzelne...

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.