Mehr Auswahl bei Apple TV+: Apple kauft ältere Serien & Filmen für seinen Streamingdienst

Sonstiges
Stefan

Die Auswahl an Serien und Filmen bei Apples Streamingdienst Apple TV+ beschränkt sich aktuell nur auf einige wenige Eigenproduktionen. Das könnte sich schon bald ändern, da sich der Konzern zahlreiche Lizenzen an älteren, fremdproduzierten Inhalten gesichert hat.

Mehr Auswahl bei Apple TV+: Apple kauft ältere Serien & Filmen für seinen Streamingdienst

Abonnenten von Apple TV+ können wohl schon bald auf ein größeres Repertoire an Serien und Filmen zugreifen, als es im Moment der Fall ist. Wie Bloomberg von einer nicht näher genannten Quelle, die bei Apple in das Projekt involviert ist, erfahren haben will, hat sich der iPhone-Hersteller Lizenzen für Inhalte diverser Hollywood-Studios gesichert.

Um welche Titel oder Produktionsfirmen es sich dabei genau handelt, wollte der Informant nicht preisgeben. Angeblich seien sich die bei Apple für Apple TV+ Verantwortlichen aber mittlerweile darüber im Klaren, dass sich nur mit Eigenproduktionen die Zahl der Abonnenten auf Dauer wohl nicht im gewünschten Maß steigern lässt, obwohl man die Zahl der (ebenfalls kostenpflichtigen) Apple TV Channels konstant erhöht oder Branchengrößen wie Ridley Scott engagiert.

Aufholjagd zu Netflix, Amazon Prime & Disney+

Bis Februar dieses Jahres haben sich etwa zehn Millionen Nutzer für ein Abo von Apple TV+ entschieden. Wie der Insider gegenüber Bloomberg mitteilte, sind diese aber bei Weitem nicht alle aktiv. Etwa die Hälfte der Abonnenten nutzen ihr Apple-TV-Abo nicht. Das resultiert daraus, dass jeder der sich ein iPhone, ein iPad, einen iPod touch oder einen Mac kauft, Apple TV+ ein Jahr kostenlos anschauen kann.

Im Vergleich zu Netflix, wo man die 100 Millionen schon lange überschritten hat, oder Disney+ mit seinen 50 Millionen zahlenden Abonnenten, sind die Ergebnisse, die Apple bisher mit seinem Streaming-Angebot für sich verbuchen konnte allerdings Peanuts. Apple wurde von Disney bei den Nutzerzahlen bereits am ersten Tag geschlagen, wo alleine in den USA mehr als zehn Millionen Abos abgeschlossen wurden.

Mit den in Hollywood eingekauften Filmen und Serien möchte Apple wieder Boden gut machen. Wir sind uns sicher, dass eine größere Auswahl an Filmen und Serien beim Publikum gut ankommen wird. Ob sich dann der monatliche Preis des Abos von derzeit 4,99 Euro ändert, ist noch nicht bekannt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.