8,5 Zoll Display & Face ID: Gerenderte Bilder des iPad mini 6 erschienen

Tablet
Stefan

Liegt der Analyst Ming-Chi Kuo mit seiner Prognose zum nächsten iPad mini richtig, wird das kleine Apple-Tablet ein größeres Display erhalten. Die Maße des Gehäuses soll allerdings gleich bleiben. Wie das neue mini aussehen könnte, zeigen mehrere Renderings von Parker Ortolani.

8,5 Zoll Display & Face ID: Gerenderte Bilder des iPad mini 6 erschienen

Nur wenige Produkte von Apple haben sich seit ihrer Einführung so wenig verändert wie das iPad mini. Beim kleinsten Tablet von Apple trifft diese Aussage auch nicht ganz zu, denn das Äußere des mini wurde nämlich seit der ersten Generation überhaupt nicht aktualisiert. Das aktuelle iPad mini 5 sieht, bis auf den Wegfall des Schiebereglers an der Seite, genau so aus wie das iPad mini 1 aus dem Jahr 2012.

Mit dem iPad mini 6 soll sich das jedoch ändern. Wie der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo Anfang Juni dieses Jahres mitteilte, soll das Display von 7,9 auf dann 8,5 Zoll wachsen. Die Gesamtgröße des kleinen Tablets wird sich laut Kuo allerdings nicht verändern. Apple würde den größeren Bildschirm durch schmalere Ränder realisieren, wie wir es bereits beim iPad Pro beobachten konnten.

Renderings zeigen iPad mini & Smart Folio

Auf Twitter hat der Designer Parker Ortolani mehrere Renderings veröffentlicht, die zeigen, wie er sich das iPad mini 6 mit dem passenden Cover vorstellt. Er betont dabei, dass er sich bei der Erstellung der Bilder strikt an die bisher bekanntgewordenen Details zum neuen mini gehalten hat. Lediglich Face ID hat Ortolani dem mini 6 dazugedichtet. Nur so, also durch den fehlenden Sensor für Touch ID, wäre genug Platz für das 8,5 Zoll Display verfügbar.

Neben der von Kuo prognostizierten Variante hat Ortolani noch eine eigene Kreation entworfen, deren Display 7,9 Zoll misst, aber in der Gesamtheit aufgrund der schmaleren Ränder kleiner ausfällt.

Das iPad mini 6 soll einem Bericht von Kuo zufolge im ersten Halbjahr 2021 auf den Markt kommen. Aller Voraussicht nach wird Apple dem neuen mini einen A14-Prozessor spendieren. Beim RAM wäre ein Upgrade auf 4 GB möglich. Die Unterstützung für den Apple Pencil ist dagegen sicher.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.