Erscheint das iPad Pro der 4. Generation mit 5G erst im Herbst 2020?

Tablet News
Stefan

Normalerweise beträgt der Update-Zyklus beim iPad Pro immer rund anderthalb Jahre, was bedeutet: Im ersten Halbjahr 2020 müsste Apple eigentlich die vierte Generation des iPad Pro vorstellen. Laut Gerüchten aus Zulieferkreisen könnte sich der Termin aber auf kommenden Herbst verschieben.

Erscheint das iPad Pro der 4. Generation mit 5G erst im Herbst 2020?

Die erste Generation des iPad Pro wurde von Apple im September 2015 der Öffentlichkeit präsentiert. Im Juni 2017 kam mit dem 10,5 Zoll iPad Pro die zweite Generation auf den Markt, die wiederum im Oktober 2018 von der dritten Generation abgelöst wurde. Hält man an der Zeitrechnung fest, sollte eigentlich im Frühjahr, spätestens jedoch im zweiten Quartal die vierte Generation folgen.

Einem Bericht von DigiTimes zufolge könnte sich die Einführung des neuen iPad Pro allerdings verzögern. In einer Meldung über die Produktion des iPhone 12 wird in einem Nebensatz erwähnt, dass Apple das iPad Pro der vierten Generation mit einem 5G-Chip und einer Time-of-Flight-Kamera ausstatten wird - beides Technologien, die aller Voraussicht nach auch im iPhone 12 zum Einsatz kommen. Der Verkaufsstart soll im zweiten Halbjahr dieses Jahres erfolgen.

Da Apple eigentlich keine Produkt-Events im Juli oder August anhält, ist der September demnach als Termin für eine Präsentation wahrscheinlich - eventuell im Rahmen des iPhone-Events.

Stimmen die Informationen von DigiTimes, die von einer nicht näher genannten Quelle stammen, würde das bedeuten, dass Apple den Update-Zyklus beim iPad Pro der vierten Generation auf zwei Jahre ausdehnt. Das macht auch Sinn: Würde Apple im Frühjahr das neue iPad Pro ohne 5G ins Sortiment aufnehmen, wären diese Geräte bei Release des 5G-iPad-Pro kurze Zeit später schon wieder obsolet.

Apple Event im März und das iPad Pro

Da uns immer wieder die Nachfragen erreichen, ob das iPad Pro 2020 eventuell bereits im März vorgestellt wird, möchten wir dies nochmals explizit ansprechen.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass Apple das iPad Pro 2020 bereits im März vorstellt. Einerseits aus den bereits oben genannten Gründen, sprich die vermutete Hardware wird einfach noch nicht verfügbar sein. Andererseits kann derzeit grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass auch Apple aufgrund der Corona-Epidemie in absehbarer Zeit keine Events im eigentlichen Sinne durchführen wird. Entsprechend wird auch der Anreiz fehlen, eine noch nicht für den Verkauf fertiges iPad Pro 2020 bereits anzukündigen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.