Apple sichert sich Namensrechte für die Apple Card & Apple Cash in Europa, Asien und Kanada

Apple Neuheiten
Stefan

Während Apple Cash im Moment nur in den USA funktioniert und die Apple Card noch gar nicht auf dem Markt ist, hat sich Apple die Namensrechte der beiden Dienste in weiteren Ländern gesichert: Vergangene Woche erfolgte die Eintragung in Kanada, Hong Kong und in mehreren europäischen Ländern.

Apple sichert sich Namensrechte für die Apple Card & Apple Cash in Europa, Asien und Kanada

Im Rahmen der Frühlings-Keynote "It's show time" Ende März hat Apple mehrere neue Dienste vorgestellt. Zu den neuen Angeboten zählt unter anderem die erste eigene Kreditkarte des Konzerns, die Apple Card. Zudem wurde die Option zum Transferieren von Geld via iMessage von "Apple Pay Cash" in "Apple Cash" umgetauft.

Apple Cash ist in den USA bereits schon länger nutzbar. Die Apple Card dagegen wird aller Voraussicht nach zusammen mit iOS 12.4 veröffentlicht. Nachdem schon die ersten Mitarbeiter im Apple-Hauptquartier zu Testzwecken ihre persönliche Apple Card beantragen konnten, hat der iPhone-Hersteller die Tests im Juni ausgeweitet und auch die Angestellten in den Apple Stores dazu angehalten, ihre eigene Apple Card zu bestellen.

Wie Patently Apple berichtete, hat sich Apple jetzt die Markenrechte für die Apple Card sowie für Apple Cash in weiteren Ländern gesichert. Neben Kanada und Hong Kong erfolgte die Eintragung auch in verschiedenen europäischen Ländern, darunter Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Frankreich, Irland, Griechenland, Polen, Lettland, Schweden, Spanien, Rumänien, Slowenien, Zypern und auch Deutschland.

Die Sicherung der Markenrechte kann man jedoch nicht als ein Zeichen für eine baldige Markteinführung deuten. So existierte zum Beispiel schon länger eine solche Eintragung für Apple Pay Cash in Kanada, die Bezahloption wurde dort allerdings nie freigeschaltet. Mit der aktuellen Eintragung in dem nordamerikanischen Land hat sich Apple lediglich die Rechte an der geänderten Bezeichnung gesichert.

In den USA wird die Apple Card in den nächsten Wochen erhältlich sein. Die Kreditkarte kann direkt über das iOS-Menü bestellt werden. Die virtuelle Apple Card ist nach dem akzeptierten Antrag dann sofort nutzbar, die physikalische Karte aus Titan erhält der Kunde wenige Wochen später per Post.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.