Massenfertigung der AirPods 3 soll im ersten Halbjahr 2021 anlaufen

Apple
Stefan

Nachdem es in den letzten Wochen zahlreiche Meldungen zu den anstehenden "AirPods Pro Lite" an die Öffentlichkeit schafften, gibt es heute einen ersten Hinweis auf die AirPods 3. Deren Entwicklung ist ebenfalls in Arbeit, in den Handel kommen sie aber nicht vor Sommer nächsten Jahres.

Massenfertigung der AirPods 3 soll im ersten Halbjahr 2021 anlaufen

Dass Apple hinter den Kulissen an einem neuen Modell der AirPods arbeitet, ist schon länger bekannt. Die Kopfhörer werden im Vorfeld als "AirPods Pro Lite" bezeichnet. Das liegt vor allem am Design, das den AirPods Pro ähneln soll. Die Lite-Variante wird aber Abstriche bei der Ausstattung machen und aller Voraussicht nach auf die aktive Geräuschunterdrückung verzichten.

Der Analyst Ming-Chi Kuo ist gestern in einer Mitteilung an seine Investoren (via MacRumors) auf ein weiteres neues Modell der AirPods eingegangen. Konkret spricht Kuo von den AirPods 3, die sich derzeit in Cupertino in Entwicklung befinden. Optisch soll sich die dritte Generation nicht von der aktuellen unterscheiden. Unter der Haube wird Apple laut Kuo jedoch auf ein neues System-in-Package, also einen neuen Chipsatz setzen. Ob es Änderungen am Ladecase geben wird, weiß Kuo nicht zu berichten.

Die AirPods 3 werden dem Bericht zufolge noch etwas auf sich warten lassen, da die Massenfertigung erst in der ersten Hälfte des nächsten Jahres beginnen soll. Die Markteinführung im Herbst 2021 ist daher wahrscheinlich.

Bei den AirPods 3 handelt es sich nicht um die "AirPods Pro Lite", zu denen es schon seit einigen Monaten diverse Hinweise gibt. Zuletzt nannte der Leaker Jon Prosser auf Twitter den kommenden Mai als Termin für die Veröffentlichung. Wir bleiben am Thema dran und informieren euch, sobald es zur möglichen Lite-Variante Neuigkeiten gibt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.