30.09.2019 16:25 Stefan

Augmented Reality im Klötzchenuniversum: Minecraft Earth wird im Oktober veröffentlicht

Minecraft Earth wurde zum ersten Mal auf der Worldwide Developers Conference im Juni gezeigt und eröffnet für die Spieler dank Augmented Reality völlig neue Dimensionen. Auf Twitter haben die Entwickler nun verraten, dass der AR-Ableger des Klötzchenspiels bereits im Oktober veröffentlicht wird.

Mojang und Microsoft Studios bringen das beliebte Open-World-Spiel Minecraft auf das nächste Level: Der neue Titel der Reihe hört auf den Namen "Minecraft Earth" und setzt im vollen Umfang auf Augmented Reality. Die offene Betaphase für iOS ist bereits im Sommer gestartet, Android-Nutzer konnten kurze Zeit später an den Tests teilnehmen.

Auf dem Twitter-Account von Minecraft Earth haben die Entwickler jetzt bekannt gegeben, wann das Spiel veröffentlicht wird: Minecraft Earth wird schon im Oktober in ausgewählten Ländern erscheinen. Es dauert also nur noch wenige Wochen, bis das Game im App Store aufschlägt. In welchen Ländern Minecraft Earth zuerst freigeschaltet wird, ist leider nicht vermerkt.

Spielablauf & Gameplay

Im offiziellen Blog hat Mojang einige interessante Neuigkeiten zum Gameplay von Minecraft Earth veröffentlicht. Neben dem Adventure-Modus, der den Survival-Part aus der Vanilla-Version von Minecraft repräsentiert, gibt es einen Tischplatten-Modus, der "Build Plate" genannt wird. Dabei handelt es sich um eine Art Creative-Modus, in den man Freunde einladen kann.

Über den Button "Freunde einladen" wird ein QR-Code generiert, über welchen andere Spieler teilnehmen können. Zusammen kann man dann Häuser, Dörfer oder andere Kreationen bauen und Gegenstände spawnen, Mobs platzieren und mit der Map interagieren. Die anderen Spieler müssen sich allerdings lokal vor Ort befinden, um joinen zu können - der Build-Plate-Modus funktioniert nicht online.

Zum Start werden die Karten relativ klein gehalten. Für die Zukunft hat Mojang aber bereits angekündigt, größere Maps anzubieten, die aus kleineren Klötzchen bestehen um mehr Raum zu bieten.

Spezielle Funktionen für iOS & iPadOS

Im Rahmen der Worldwide Developers Conference 2019 im Juni hat Apple ARKit 3.0 als neues Feature in iOS 13 und iPadOS 13 vorgestellt. Die Augmented-Reality-Schnittstelle ermöglicht nun Motion Capturing und People Occlusion auf aktuellen Geräten. Mit People Occlusion können zum Beispiel Personen vor und hinter virtuellen Objekten platziert werden. Das Motion Caturing erlaubt besseres Verständnis der Bewegung und Position der Spieler.

ARKit 3.0 ist zwar Bestandteil von iOS 13 und iPadOS 13, People Occlusion und Motion Caturing stehen aber nicht auf allen kompatiblen Geräten zur Verfügung. Laut den Releasenotes der beiden Betriebssysteme sind die beiden Funktionen auf folgenden Geräten mit A12- und A13-Chip möglich:

iPhone

  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPhone XR
  • iPhone 11
  • iPhone 11 Pro
  • iPhone 11 Pro Max

iPad

  • iPad Pro (ab 2018)
  • iPad Air (3. Generation)
  • iPad mini (5. Generation)

People Occlusion und Motion Capturing sind dabei nur ergänzende Funktionen. Wer ein älteres iPhone oder iPad besitzt, auf dem beispielsweise iOS 12 installiert ist, kann Minecraft Earth trotzdem spielen.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Affinity Photo
Foto und Video

21,99 € 10,99 €

Apple Arcade - aktuelle Neuheiten und Empfehlungen
Farming Simulator 20 für iOS & iPadOS ab sofort im App Store vorbestellbar
Microsoft will Word, Excel & Powerpoint für Mobilgeräte künftig in einer App zusammenfassen