Apple veröffentlicht iOS 15.2, iPadOS 15.2, macOS 12.1 und weitere Aktualisierungen

iOS
Hendrik

Wie erwartet hat Apple sämtliche System-Aktualisierungen noch vor Weihnachten veröffentlicht und verabschiedet sich somit in Bezug auf das Softwaregeschehen nun in die Feiertage. 

Apple veröffentlicht iOS 15.2, iPadOS 15.2, macOS 12.1 und weitere Aktualisierungen

Am Montag Abend hat Apple das Software-Jahr 2021 mit der Veröffentlichung von iOS 15.2, iPadOS 15.2, macOS 12.1, watchOS 8.3 und tvOS 15.2 abgeschlossen. Unter Umständen werden noch weitere Betas vor Weihnachten veröffentlicht, finale Releases wird es in diesem Jahr jedoch nicht mehr geben. Nachdem am Freitag noch der zweite Release Candidate zum Download angeboten wurde, folgte nun drei Tage später die finale Freigabe.

Mit iOS 15.2 wurden erneut Funktionen nachgereicht, die Apple bereits im Juni auf der Entwicklerkonferenz angekündigte. Allerdings sind längst noch nicht alle Features an Bord. Auf macOS lässt unter anderem Universal Control nach wie vor auf sich warten. 

iOS: Neue Funktionen, Fehlerbehebung und Leistungsverbesserungen

Durch sämtliche Beta-Builds und Release Candidates konnten wir uns bereits ein Bild davon machen, wie iOS 15.2 schlussendlich aussehen wird. Kurz zusammengefasst können sich die Nutzer auf eine Reihe neuer Funktionen, Bugfixes und Leistungsoptimierungen freuen.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehört Communication Safety, der digitale Nachlass, Anpassungen des Makro-Modus, E-Mail verstecken oder die Dokumentation von durchgeführten Reparaturen am iPhone. Auf eine erneute Erwähnung sämtlicher Release Notes verzichten wir an dieser Stelle. 

watchOS 8.3, tvOS 15.2 und HomePod-Software

Die Änderungen von watchOS 8.3 und tvOS 15.2 fallen im Vergleich zu iOS und macOS wie gewohnt etwas übersichtlicher aus. Die bedeutenden Änderungen werden in der Regel zu den großen Jahresupdates eingespielt. Die offiziellen Release Notes zu watchOS 8.3:

  • Das Apple Music Voice-Abo ermöglicht dir, mithilfe von Siri auf alle Titel, Playlists und Sender von Apple Music zuzugreifen. 
  • Der App-Datenschutzbericht wird unterstützt und kann den Zugriff auf Daten und Sensoren aufzeichnen. 
  • Ein Problem wird behoben, bei dem bei einigen Benutzer Achtsamkeitsübungen durch Mitteilungen unterbrochen werden können. 

Neben den bekannten Updates hat auch der HomePod eine Software-Aktualisierung erhalten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.