WWDC21: iPadOS 15 kommt mit Schnellen Notizen, App Library, Widgets & besserem Multitasking

iOS
Stefan

Nach iOS 15 war iPadOS 15 ein großes Thema der diesjährigen WWDC-Eröffnungs-Keynote. Neben allen Verbesserungen die man im neuen iPhone-Betriebssystem findet, bringt Apple einige Funktionen aus iOS 14 auf das iPad und legt Hand an den bereits vorhandenen an.

WWDC21: iPadOS 15 kommt mit Schnellen Notizen, App Library, Widgets & besserem Multitasking

Als Apple im vergangenen Jahr iPadOS 14 vorstellte, haben wir auf dem iPad einige Funktionen vermisst, die mit iOS 14 auf dem iPhone eingeführt wurden. So war es unter iPadOS 14 nicht möglich, Widgets auf dem Home Screen zu platzieren. Mit einem Wischen nach links kommt man auf dem iPhone zudem zur App Library, die man auf dem iPad ebenfalls vergeblich suchte.

Mit iPadOS 15 gehören diese Makel der Vergangenheit an. Wie auf der heutigen Präsentation gezeigt wurde, sind sowohl die App Library als auch die Möglichkeit, Widgets auf dem Home Screen einzufügen, Teil von iPadOS 15. Die App Library hat Apple direkt in das Dock integriert.

Und auch die App zum Übersetzen findet man in iPadOS 15. Ab kommenden Herbst steht mithilfe der App auf dem iPad dann quasi ein Simultanübersetzer zur Verfügung, der Gespräche mehrerer Personen in Echtzeit übersetzt. Die Live-Translation kann neben dem iPad auch mit iPhones (iOS 15) und Macs (macOS 12) genutzt werden.

Schnelle Notizen & Notizen-App

Will man eine Notiz anlegen oder sich schnell etwas aufschreiben, war dies bisher nur möglich, indem man die Notizen-App öffnete und einen neuen Eintrag verfasste. Dazu ist es unter iPadOS 14 mitunter notwendig, die aktuelle App zu minimieren und die Notizen aufzurufen. Schnell mal einen Text zwischenspeichern oder ablegen zieht also einige Arbeitsschritte nach sich.

Mit iPadOS 15 führt Apple eine Funktion ein, die den Vorgang etwas erleichtert. Das neue Feature nennt sich "Quick Notes" bzw. "Schnelle Notizen" und ist global verfügbar, indem man aus der unteren rechten Ecke nach oben wischt. "Quick Notes" funktioniert dabei aus jeder App heraus und ist mit dem Apple Pencil kompatibel. Über die Geste wird automatisch eine neue Notiz erzeugt und in der Notizen-App abgelegt.

Die Notizen-App erhält darüber hinaus auch einige Neuerungen wie zum Beispiel Tags, um abgelegte Texte einfacher wiederzufinden. Neu ist zudem die Möglichkeit, durch Nennen des Namens einer Person aus den Kontakten eine Benachrichtigung zu erstellen.

Besseres Multitasking

Dank seines größeren Bildschirms ist das iPad besser für Multitasking geeignet als das iPhone. Den Anfang machten "Split View" oder "Slide Over". Mit iPadOS 15 hat Apple das Arbeiten mit mehreren Apps noch einmal verbessert.

Das neue Betriebssystem blendet dazu eine Leiste im oberen Teil des Bildschirms ein. Über diese kann man bestimmen, wie eine App auf dem Bildschirm angezeigt werden soll. Das Starten des "Split View"-Modus soll mit dem neuen System deutlich einfacher sein.

Weitere Neuerungen & Releasetermin

Neben den oben aufgeführten neuen Funktionen sind in iPadOS 15 nahezu alle Neuerungen enthalten, die man heute für iOS 15 vorgestellt hat. Dazu gehören u. a. "Spatial Audio", "SharePlay" und die "FaceTime-Links" für FaceTime, "Live-Text" zum Erkennen von Text aus Bildern, die "Photos Memories" sowie die Verbesserungen des "Nicht stören"-Modus und die Neuerungen in der Wallet, der Wetter-App und in Karten. Über die neuen Funktionen von iOS 15 haben wir im zugehörigen Artikel ausführlich berichtet.

Wie auch iOS 15 wird iPadOS 15 kurz nach dem Ende der WWDC21 für Entwickler zum Download verfügbar gemacht. In den nächsten Wochen dürfte dann eine Beta-Version für alle Nutzer erhältlich sein. Mit dem Release der finalen Version von iPadOS 15 rechnen wir im Herbst, wenn Apple die neue iPhone-Generation vorstellt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.