Apple warnt: Ersatzteile für iPhone-Reparaturen & Austauschgeräte werden wegen Corona-Virus knapp

Smartphone News
Stefan

Im Moment sind aktuelle iPhone-Modelle wegen der wirtschaftlichen Einschränkungen durch das Corona-Virus nicht von Lieferschwierigkeiten betroffen. Dafür könnte der Virus künftige iPhone-Reparaturen beeinträchtigen, da die Ersatzteile und Austauschgeräte knapp werden.

Apple warnt: Ersatzteile für iPhone-Reparaturen & Austauschgeräte werden wegen Corona-Virus knapp

Wer sich ein iPhone auf der Webseite von Apple bestellen möchte, muss derzeit nicht mit längeren Lieferzeiten rechnen. Das iPhone 11 sowie das iPhone 11 Pro und dessen Max-Variante werden innerhalb einer Woche geliefert. Noch schneller geht es bei den iPhones XR und 8: Bei heutigem Bestelleingang sollen die Geräte schon bis zum Wochenende beim Kunden eintreffen.

Anders sieht es dagegen aus, wenn man sein defektes iPhone in einem Apple Store reparieren lassen möchte. Gegenüber Bloomberg äußerten sich mehrere Mitarbeiter aus verschiedenen Ladengeschäften von Apple, dass der Konzern in einem Memo über die Verknappung bei Austauschgeräten und Ersatzteilen informiert.

Dem Schreiben kann man entnehmen, dass es aktuell einen Mangel bei Komponenten wie der Kamera oder den Ersatzdisplays gibt. Die Mitarbeiter werden dazu angehalten, betroffenen Kunden vorrangig ein Austauschgerät statt einer Reparatur anzubieten. Diese seien zwar auch knapp bemessen, die Lage bei den Austauschgeräten scheint aber noch deutlich entspannter zu sein. Laut dem Memo reichen die Tauschgeräte jedoch nur noch für maximal zwei bis vier Wochen.

Als Grund für die anstehende prekäre Situation bei den iPhone-Reparaturen nennt Bloomberg den Ausbruch des Corona-Virus, der vor allem in China die Produktion bei den Zulieferern von Apple lahmgelegt hat. Erst im zweiten Quartal soll sich die Lage bei den Herstellern dort wieder bessern.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.