iPhone 12: Weitere Hinweise zum LiDAR Scanner aufgetaucht

Smartphone
Stefan

Das iPhone 12 wird aller Voraussicht nach mit einem LiDAR Scanner ausgestattet. In der Redaktion von DigiTimes ist man nun an Informationen gelangt, welche die Time-of-Flight-Systeme für das iPhone 12 bestätigen.

iPhone 12: Weitere Hinweise zum LiDAR Scanner aufgetaucht

Mit der Aktualisierung des iPad Pro Anfang des Jahres hat Apple das High-End-Tablet nicht grundlegend neu gestaltet. Alles in allem ist die Ausstattung im Vergleich zum Vorgänger nahezu identisch. Nur beim Prozessor und beim Kamerasystem erfuhr das Pro-Tablet eine Aufwertung.

Während es sich beim A12X-Chip um eine leicht aufgebohrte Variante des A12Z-Prozessors handelt, hat Apple mit dem LiDAR Scanner auf der Rückseite allerdings eine neue Ära eingeläutet. Entsprechende Apps vorausgesetzt, hievt das sogenannte Time-of-Flight-System die Erfahrungen im Bereich Augmented Reality auf einen neuen Level.

iPhone 12 mit LiDAR gilt als sicher

Schon länger wird darüber spekuliert, ob Apple das LiDAR-System auch im iPhone 12 verbauen wird. Entsprechende Prognosen gehen davon aus, dass zumindest die diesjährigen Pro-Modelle des iPhone 12 mit einem entsprechenden Sensor auf der Geräterückseite in den Handel kommen.

In einem aktuellen Artikel bestätigt die taiwanische Publikation DigiTimes nun die Gerüchte. Aus der Lieferkette will man erfahren haben: Apple stattet "einige seiner neuen Modelle" mit dem LiDAR Scanner aus. Ob das LiDAR-System nur den Pro-Geräten vorbehalten ist oder ob alle iPhone 12 mit dem neuen Scanner auf den Markt kommen, geht aus dem Artikel von DigiTimes nicht hervor.

Laut DigiTimes hat die Fertigung der neuen iPhone-Komponente das ebenfalls taiwanische Unternehmen Win Semiconductors übernommen. Auf Nachfrage von DigiTimes machten Sprecher von Win Semiconductors jedoch in Bezug auf Apple als Kunden keine Angaben.

Was bisher zum iPhone 12 (Pro) bekannt ist

An dieser Stelle fassen wir für euch noch einmal zusammen, was bisher an technischen Details zum iPhone 12 veröffentlicht wurde. Solange Apple die neue iPhone-Generation nicht offiziell vorstellt, sind die Angaben jedoch nicht in Stein gemeißelt und können sich noch ändern.

5,4 Zoll iPhone 12

  • Codename: D52G
  • Ausstattung: Aluminiumgehäuse, A14-Prozessor, 4 GB RAM, 5G, Dual-Kamera
  • Display: Super Retina Display, OLED
  • Preis: 128 GB für 649 Dollar, 256 GB für 749 Dollar

6,1 Zoll iPhone 12

  • Codename: D53G
  • Ausstattung: Aluminiumgehäuse, A14-Prozessor, 4 GB RAM, 5G, Dual-Kamera
  • Display: Super Retina Display, OLED
  • Preis: 128 GB für 749 Dollar, 256 GB für 849 Dollar

6,1 Zoll iPhone 12 Pro

  • Codename: D53P
  • Ausstattung: Edelstahlgehäuse, A14-Prozessor, 6 GB RAM, 5G, Dreifach-Kamera, LiDAR Scanner
  • Display: Super Retina Display XDR mit ProMotion & 10-Bit Farbtiefe
  • Preis: 128 GB für 999 Dollar, 256 GB für 1.099 Dollar, 512 GB für 1.299 Dollar

6,7 Zoll iPhone 12 Pro Max

  • Codename: D54P
  • Ausstattung: Edelstahlgehäuse, A14-Prozessor, 6 GB RAM, 5G, Dreifach-Kamera, LiDAR Scanner
  • Display: Super Retina Display XDR mit ProMotion & 10-Bit Farbtiefe
  • Preis: 128 GB für 1.099 Dollar, 256 GB für 1.199 Dollar, 512 GB für 1.399 Dollar

Darüber hinaus gilt es als sicher, dass Apple mit dem iPhone 12 zum ersten Mal auf ein Netzteil sowie die EarPods im Lieferumfang verzichten wird. In der Verpackung befindet sich dann lediglich ein Lightning-Kabel. Alle vier iPhone 12 werden das schnelle Wiederaufladen des Akkus unterstützen. Dazu passend wird Apple im Lauf des Jahres ein 20-Watt-Netzteil separat in seinem Online-Store anbieten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.