27.05.2019 14:53 Stefan

iPhone FOLD - Neues Konzept zeigt faltbares iPhone mit 8,3 Zoll Display

Der koreanische Produktdesigner Semin Jun hat ein Konzept eines faltbaren iPhones veröffentlicht. Sein iPhone FOLD reiht sich ein in Liste der Design-Ideen der vergangenen Wochen und zeigt ein Gerät, das dem Fold von Samsung in nichts nachsteht.

Seit der Präsentation des Samsung Galaxy Fold im Februar haben schon einige Konzepte eines faltbaren iPhones das Licht der Welt erblickt. Wie bereits angekündigte Produkte und andere Konzeptdesigns auch, verwandelt sich das iPhone FOLD durch Aufklappen in ein Tablet. Das iPhone FOLD des Designers Semin Jun orientiert sich dabei an Techniken, an denen Apple bzw. dessen Zulieferer bereits arbeiten.

Mit einer Dicke von nur 5,4 Millimeter wäre das iPhone FOLD dünner als das faltbare Smartphone von Samsung. Möglich macht das faltbares Glas, dessen Entwicklung vom Erfinder des Gorilla Glass Corning schon im März angekündigt wurde. Das Display des faltbaren iPhones von Jun soll dabei weder im Lauf der Zeit knittern wie das Kunststoffpolymer, das Samsung einsetzt, noch soll es Bildschirminhalte einbrennen.

Im zusammengeklappten Zustand misst das iPhone FOLD 84,6 x 160 Millimeter und bietet eine TrueDepth-Kamera mit zwei Linsen für den Nano- und den Weitwinkelbereich. Auf der Rückseite des iPhone FOLD findet man eine Dreifach-Kamera mit 2x 12 und 1x 16 Megapixel inklusive Weitwinkelobjektiv und unterschiedlichen Brennweiten.

Aufgeklappt verwandelt sich das faltbare iPhone in ein iPad mit einer Diagonale von 8,3 Zoll. Neben dem Smartphone- und dem Tablet-Modus ist mit dem iPhone FOLD auch der aus anderen Konzepten bekannte Notebook-Modus möglich. Schicker Hingucker: Nutzt man das FOLD als Notebook, leuchtet auf der Rückseite des Geräts das Apple-Logo. Zudem zeigt das Konzept eine spezielle Version des Apple Pencil, den man wie beim aktuellen iPad Pro zum Aufladen des Akkus via Magnete an das Gehäuse des FOLD heften kann.

Geht man nach der Idee von Semin Jun, würde das iPhone FOLD mit 256 GB, 512 GB und 1 TB internem Speicher ausgestattet werden und in den den Farben Schwarz, Silber sowie Gold erscheinen. Zu den Preisen macht Jun keine Angaben.

In einem YouTube-Video kann man die Idee von Semin Jun in Bewegung sehen. Zusätzliche Bilder hat der Designer in einer Fotostrecke auf Behance veröffentlicht.


Kommentieren

Noch keine Kommentare
Kommentieren
Ming-Chi Kuo: iPhone 11 Pro & 11 Pro Max verkaufen sich besser als XR-Nachfolger
iPhone 11 & 18W USB‑C Netzteil: Nur die Pro-Modelle haben Schnellladegerät im Lieferumfang
iPhone 11 & iPhone 11 Pro: RAM-Größe und Akku-Kapazität bekannt