AirPods 3: Analyst verrät Termin für die Massenfertigung & neue Bilder

Sonstiges
Stefan

Bisher gingen Leaker und die Fachpresse davon aus, dass die AirPods 3 relativ zeitnah noch in diesem Monat auf den Markt kommen. Der Analyst Ming-Chi Kuo ist anderer Meinung und prognostiziert den Beginn der Massenproduktion nicht vor Juli dieses Jahres.

AirPods 3: Analyst verrät Termin für die Massenfertigung & neue Bilder

Bildquelle: 52audio.com

Mit den AirPods 3 steht wieder einmal ein Apple-Produkt in den Startlöchern, wo sich die Voraussagen verschiedener Quellen zur Markteinführung deutlich unterscheiden. Der Leaker Kang zum Beispiel sagt voraus, dass Apple am 23. März eine Keynote abhält, auf der mehrere neue Geräte inklusive der AirPods 3 vorgestellt werden. Diese sollen dann auch gleich in den Verkauf gehen.

Untermalt werden seine Prognosen von diversen Fotos der neuen AirPods. Bilder der fertig produzierten AirPods 3 deuten an, dass der Verkaufsstart kurz bevorsteht.

Analyst Kuo ist anderer Meinung

Gegenüber MacRumors hat sich nun der Analyst Ming-Chi Kuo zu Wort gemeldet. In seinem Research-Bericht, der sich u. a. mit der Massenproduktion der AirPods 3 beschäftigt, führt der Experte an, dass die Fertigung erst im dritten Quartal 2021 anlaufen soll. Demzufolge wären alle bisher veröffentlichten Bilder des neuen Headsets entweder Fake oder es handelt sich um Prototypen.

Müssten wir uns entscheiden, würden wir zu der Prognose von Kuo tendieren. Kuo hat einen exzellenten Draht zu den Zulieferern von Apple und war mit seinen Apple-Voraussagen in der Vergangenheit der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus.

52audio veröffentlicht neue Bilder & technische Details

Derweil ist man in der Redaktion von 52audio laut eigener Aussage wieder an frische Fotos der AirPods 3 gelangt. Auf der Webseite von 52audio sieht man die AirPods der dritten Generation nicht nur als gerenderte Aufnahmen, sondern auch auf vermeintlich echten Fotos.

Dazu gibt es im Text einige Hinweise auf die technische Ausstattung. So sollen die AirPods 3 wieder über den H1-Chip verfügen, der schon in den AirPods 2 zum Einsatz kommt, aber im Vergleich zum Vorgänger verkleinert wurde. Die AirPods 3 können mit oder ohne Silikonaufsätze verwendet werden. Eine aktive Rauschunterdrückung soll nicht mit an Bord sein.

Das Ladecase kann kabellos geladen werden. Die Ladeanzeige befindet sich an der Vorderseite. Mit einer Akkuladung soll das Headset bis zu fünf Stunden Musikwiedergabe durchhalten. Das Case verlängert die Akkulaufzeit auf 24 Stunden, ohne dass es neu geladen werden muss.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.