Apple Podcasts: Kostenpflichtige Abonnements ab sofort verfügbar

Sonstiges
Stefan

Im Frühjahr hat Apple die Möglichkeit für Podcaster angekündigt, kostenpflichtige Abonnements anzubieten. Besagte Funktion ist nun mit etwas Verspätung gestartet.

Apple Podcasts: Kostenpflichtige Abonnements ab sofort verfügbar

Am 20. April fand die erste Keynote von Apple in diesem Jahr statt. Auf dem Event mit dem Namen "Spring Loaded" (hier unser Liveticker) kündigte der iPhone-Hersteller neben den AirTags und dem aktuellen iMac auch ein Update der Podcast-App an. Apple hat die App überarbeitet und ließ die Zuschauer wissen, dass ab Mai u. a. kostenpflichtige Abonnements angeboten werden können.

Die im April gesetzte Deadline konnte Apple nicht einhalten. Gut einen Monat später als angekündigt ist die Funktion nun gestern freigeschaltet worden. Ersteller von Podcasts können ihren Premium-Abonnenten diverse Goodies wie zum Beispiel früherer Zugang zu Episoden, exklusive Inhalte oder der Verzicht auf Werbung anbieten.

Die kostenpflichtigen Abonnements von Podcasts stehen ab sofort in mehr als 170 Ländern zur Verfügung. Stellt ein Podcaster seinen Abonnenten zusätzliche Inhalte zur Verfügung, sind diese ausschließlich in der App von Apple zugänglich. Apps von Drittanbietern werden aktuell noch nicht unterstützt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.