Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft: Apple verkauft im letzten Quartal 90 Millionen AirPods

Apple
Stefan

Apple kann zum Weihnachtsgeschäft mit den Verkaufszahlen seiner AirPods zufrieden sein. Insgesamt hat der iPhone-Hersteller 90 Millionen Einheiten abgesetzt. Rund ein Drittel davon können dabei die AirPods 3 für sich verbuchen.

Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft: Apple verkauft im letzten Quartal 90 Millionen AirPods

Nicht nur vom iPhone 13 konnte Apple bis zum Ende 2021 erfreulich große Stückzahlen verkaufen. Wie der Analyst Ming-Chi Kuo berichtet, nahmen die Absätze einer weiteren Sparte aus dem Portfolio von Apple zum vergangenen Weihnachtsgeschäft kräftig zu. Cupertino hat im vierten Quartal des letzten Jahres 90 Millionen AirPods verkauft. Bei den Wearables bedeutet das für Apple im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr ein Plus von 20 Prozent.

Dass die Fans der regulären AirPods sehnsüchtig auf ein Upgrade gewartet haben, zeigen die Verkaufszahlen der AirPods 3. Laut Kuo (via CNBC) gingen alleine 27 Millionen Kopfhörer der dritten Generation über den Ladentisch. Bis auf die aktive Geräuschunterdrückung bieten die AirPods 3 nahezu alle Features des Pro-Modells, was bei den Kunden gut anzukommen scheint.

Apple selbst gibt schon lange keine konkreten Verkaufszahlen mehr für einzelne Produkte an. Die AirPods findet man zusammen mit Hüllen für das iPhone, Ladekabeln, Netzteilen und anderem Zubehör als "Sonstige Produkte" ausgewiesen. 2020 generierte Apple mit den "sonstigen Produkten" einen Umsatz von fast 13 Milliarden US-Dollar.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.