Mit der Installation besser noch warten: macOS 11 "Big Sur" setzt ältere MacBooks außer Gefecht

Mac News
1
Stefan

Während die Installation von macOS 11 auf neueren Macs keine Probleme bereitet, sollten Besitzer von älteren Geräten mit dem Upgrade eventuell noch ein paar Tage warten. Aktuell kommt es vermehrt zu Meldungen, dass der Mac während dem Aktualisieren auf Big Sur abstürzt und dann nicht mehr startet.

Mit der Installation besser noch warten: macOS 11

Nach langem Warten hat Apple in der letzten Woche die finale Version von macOS 11 Big Sur veröffentlicht. Schon bei der Installation am Launch-Day kam es zu Problemen, da bei Apple die Server ausgefallen waren und Big Sur demnach vergeblich versuchte, seine Codesignatur bestätigen zu lassen. Die Serverprobleme sind zwar mittlerweile behoben, dafür hakt es allerdings an anderer Stelle.

In den Support-Foren von Apple häufen sich die Fälle, wo Nutzer vom Ausfall ihres MacBook Pro berichten. Betroffen sind vor allem ältere Geräte, speziell die MacBooks aus den Jahren 2013 und 2014. Während der Installation kann es passieren, dass das Aufspielen der neuen Dateien ins Stocken kommt. Neueren Systemen machen diese Hänger nichts aus, nach kurzer Zeit läuft der Vorgang weiter.

Nicht alle Nutzer betroffen

Auf manchen Modellen der besagten MacBooks bleibt die Installation jedoch an dieser Stelle stehen. Egal wie lange man wartet, es bleibt bei einem schwarzen Bildschirm. Auch nach einem Neustart oder anderen Versuchen, das System wieder zum Arbeiten zu bewegen, tut sich nichts - es bleibt nur noch der Gang in den Apple Store oder das Vereinbaren eines Reparaturtermins mit dem Support.

Solltet ihr die Installation von macOS 11 auf eurem MacBook Pro 2013 oder 2014 geplant haben, lohnt es sich vielleicht, auf das erste Update von Big Sur zu warten. Apple ist das Problem bereits bekannt. Wir gehen davon aus, dass eine Lösung nicht mehr lange auf sich warten lässt.

1 Kommentar

Reicht für das Beheben des Fehlers nicht die Neuinstallation von macOS aus dem Recoverymodus?

Sind die Berichte wirklich so, dass der Fehler durch den User gar nicht mehr zu beheben ist? Es müsste doch eine Neuinstallation einer Vorgängerversion von MacOS über den Recovery-Modus möglich sein.

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.