Fotos von Gussformen des iPhone 12 & iPhone 12 Pro im Netz aufgetaucht

Smartphone
Stefan

Ein Mitarbeiter eines Herstellers von Schutzhüllen hat Bilder von Gussformen der vier iPhone-12-Modelle auf Twitter veröffentlicht. Neben den Fotos, auf denen das neue Design des iPhone 12 klar zu erkennen ist, zeigt der Leaker in einem weiteren Tweet mehrere CAD-Zeichnungen der neuen iPhone-Generation.

Fotos von Gussformen des iPhone 12 & iPhone 12 Pro im Netz aufgetaucht

Obwohl das iPhone 12 erst in drei Monaten offiziell vorgestellt wird, haben es schon zahlreiche Leaks ins Internet geschafft. Das iPhone 12 wird in vier Varianten erscheinen. Mehrere Experten sind sich zudem darüber einig, dass Apple bei der neuen iPhone-Generation ein Redesign des Gehäuses vornehmen wird.

Schon Ende September letzten Jahres sprach der Analyst Ming-Chi Kuo davon, dass die 2020er-iPhones dem Design des iPhone 4 ähnlich sein wird. Auf Twitter wurden über den Account von JinStore nun Bilder von Gussformen veröffentlicht, welche die Prognosen von Kuo bestätigen.

iPhone 12 erinnert an das iPad Pro

Der Leaker der Gussformen-Fotos ist aller Voraussicht nach Angestellter eines Herstellers von Schutzhüllen oder hat einen guten Draht dorthin. Case-Hersteller erhalten von Apple vor jedem Start einer neuen iPhone-Generation einen Dummy, mit welchem sie Schutzhüllen herstellen können. Diese sollen rechtzeitig zum Verkaufsstart des iPhone 12 in den Läden stehen.

Auf den Bildern sieht man die Gussformen in drei verschiedenen Größen. Das deckt sich mit den bisher bekannten Informationen zum iPhone 12, das in vier verschiedenen Varianten mit insgesamt drei unterschiedlichen Displaygrößen auf den Markt kommen soll:

  • 5,4 Zoll iPhone 12
  • 6,1 Zoll iPhone 12
  • 6,1 Zoll iPhone 12 Pro
  • 6,7 Zoll iPhone 12 Pro Max

Die Dummys sind allerdings alle mit dem Design der Kamera der jeweiligen Vorgänger versehen. Statt des vermuteten LiDAR Scanners bei den Pro-Modellen, findet man lediglich den bekannten Kamerabuckel des iPhone 11 Pro bzw. 11 Pro Max. Da es für die Herstellung von Schutzhüllen nicht relevant ist, wie viele Linsen im Detail verbaut sind, gehen wir davon aus, dass Apple dieses Detail bei den Gussformen absichtlich so platzierte, um die Leaks nicht noch vor der Präsentation des iPhone 12 zu bestätigen.

Selbiges gilt für die Notch. Mehreren Leaks zufolge wird Apple die Face-ID-Kerbe am oberen Bildschirmrand beim iPhone 12 deutlich verkleinern. Die Fotos der Gussformen zeigen jedoch die Notch in der gewohnten Größe. Auch hier ist es sehr wahrscheinlich, dass sich Apple mit den konkreten Maßen noch zurückgehalten hat.

iPhone 12 Preise, Speichervarianten, RAM, Display & Farben

An dieser Stelle haben wir für euch noch einmal alle bisher bekannten und geleakten Informationen zu den vier iPhone-12-Modellen zusammengefasst. Dabei handelt es sich zu einem großen Teil um unbestätigte Informationen, die von den tatsächlichen Spezifikationen und Preisen abweichen können.

5,4 Zoll iPhone 12

  • Codename: D52G
  • Ausstattung: Aluminiumgehäuse, A14-Prozessor, 4 GB RAM, 5G, Dual-Kamera
  • Display: Super Retina Display, OLED
  • Preis: 128 GB für 649 Dollar, 256 GB für 749 Dollar

6,1 Zoll iPhone 12

  • Codename: D53G
  • Ausstattung: Aluminiumgehäuse, A14-Prozessor, 4 GB RAM, 5G, Dual-Kamera
  • Display: Super Retina Display, OLED
  • Preis: 128 GB für 749 Dollar, 256 GB für 849 Dollar

6,1 Zoll iPhone 12 Pro

  • Codename: D53P
  • Ausstattung: Edelstahlgehäuse, A14-Prozessor, 6 GB RAM, 5G, Dreifach-Kamera, LiDAR Scanner
  • Display: Super Retina Display XDR mit ProMotion & 10-Bit Farbtiefe
  • Preis: 128 GB für 999 Dollar, 256 GB für 1.099 Dollar, 512 GB für 1.299 Dollar

6,7 Zoll iPhone 12 Pro Max

  • Codename: D54P
  • Ausstattung: Edelstahlgehäuse, A14-Prozessor, 6 GB RAM, 5G, Dreifach-Kamera, LiDAR Scanner
  • Display: Super Retina Display XDR mit ProMotion & 10-Bit Farbtiefe
  • Preis: 128 GB für 1.099 Dollar, 256 GB für 1.199 Dollar, 512 GB für 1.399 Dollar

Behält der Analyst Ming-Chi Kuo recht, wird Apple im Herbst zum ersten Mal ein iPhone ohne EarPods im Lieferumfang auf den Markt bringen. Dafür soll es laut seiner Prognose aber Preissenkungen bei den AirPods geben.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.