Beats Studio Buds: Verkaufsstart in Deutschland noch diese Woche

Sonstiges
Hendrik

Bereits morgen startet hierzulande der Verkauf der neuen kabellosen In-Ear-Kopfhörer der Tochterfirma von Apple. 

Beats Studio Buds: Verkaufsstart in Deutschland noch diese Woche

Das vom Rapper Dr. Dre bekannte Kopfhörer-Unternehmen wurde im Jahr 2014 von Apple für 3,2 Milliarden US-Dollar übernommen. Im Apple Store finden Musikfreunde eine eigens hervorstechende Beats-Rubrik. Diese Rubrik wird bereits morgen, um ein neues Produkt erweitert.

Am 20. Juli soll der Startschuss für den Verkauf in Deutschland folgen. In den USA sind die Kopfhörer wie gewohnt schon seit Längerem erhältlich.

Beats Studio Buds für 149,95 €

Die Verfügbarkeit der Kopfhörer wurde bislang mit "ab Sommer" angegeben. Die In-Ear-Kopfhörer sind in den Farben Schwarz, Weiß und Rot erhältlich. Im Vergleich zu den AirPods Pro kommen die Beats Studio Buds komplett ohne Stiele aus. Dennoch wissen die kabellosen Kopfhörer mit einem kraftvollen Sound und einem geringen Gewicht zu überzeugen. 

Die In-Ears sind gemäß IPX4 Zertifizierung gegen Schweiß und Wasser geschützt. Funktionsseitig sind die Beats Studio Buds mit Activ Noise Cancelling (ANC) und einem Transparenzmodus ausgestattet. Außerdem ist das Zubehör mit iOS und Android kompatibel, wobei es für den Kopplungsvorgang auf Android-Geräten einer entsprechenden App bedarf. 

Die maximale Lautzeit ist mit 24 Stunden (8 Stunden je Ladung, zwei zusätzliche Ladungen durch das Case) angegeben. Unter Hinzuschaltung von ANC und dem Transparenzmodus soll die Laufzeit bis zu 4-5 Stunden betragen. Ohne die beiden genannten Funktionen halten die Kopfhörer wesentlich länger durch. Mit Fast Fuel reichen bereits 5 Minuten am Ladekabel aus, um eine Laufzeit von einer Stunde sicherzustellen.

Ab morgen sollen die Beats Studio Buds in Deutschland erhältlich sein, die Auslieferung wird dann zeitnah erfolgen. Allerdings kann es, wie bei den AirTags, auch hier zum Verkaufsbeginn zu starken Lieferverzögerungen kommen. 

Die Studio Buds werden über den Online Shop von Apple verkauft. Ob die Kopfhörer daneben auch über Amazon oder andere Partner zu bekommen sind, ist bislang nicht bekannt. 

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.