Erster iPod Touch mit OS X - Geheimer Prototyp aufgetaucht

Sonstiges
Hendrik

Bevor ein neues Gerät der Öffentlichkeit vorgestellt wird, wird die Funktionsfähigkeit an einer Reihe von Prototypen getestet. Im Falle des ersten iPod Touch aus dem Jahr 2007 ist ein solcher Prototyp der Vernichtung entkommen und fand seinen Weg zu einem leidenschaftlichen Sammler. 

Erster iPod Touch mit OS X - Geheimer Prototyp aufgetaucht

Da Theorie und Praxis auch in der Produktentwicklung stark voneinander abweichen können, werden neu entwickelte Produkte vor einem Release mittels Prototypen ausführlich getestet, um mögliche Schwachstellen zu beheben. Die Protoypen entstehen dabei in der Regel schon lange bevor die Öffentlichkeit erste Informationen zum ungefähren Design und der Funktionsweise erhält.

Sobald die Produktentwicklung abgeschlossen ist und die Massenproduktion startet, werden in der Regel alle Prototypen vernichtet. Der Sammler Giulio Zompetti hat es sich jedoch zur Lebensaufgabe gemacht, Prototypen, die für die Tonne bestimmt sind, vor der Vernichtung zu bewahren. So gelang es ihm in der Vergangenheit bereits häufiger, Modelle zu erwerben, die der Verschrottung entkommen sind. Zu seiner Sammlung gehören Prototypen diverser iPhones, iPads, Apple Watches und nun auch ein wahres Stück Apple-Geschichte.

iPod Touch Prototyp von Anfang 2007

Das Portal 9to5mac durfte sich ein Bild von dem guten Stück technischer Geschichte machen. Im September 2007 wurde der damalige iPod Touch noch von Steve Jobs vorgestellt. Der Herstellungszeitraum dieses Prototypen fällt mit Anfang 2007 somit noch in die Engineering-Validation-Test-Phase, in der Apple eine Reihe bestimmter Tests durchführt, nachdem die grundsätzliche Funktionsfähigkeit der Technik hergestellt ist.

Anhand der roten Platine im Inneren des iPods erkennt man, dass es sich um einen Prototypen handelt, vermutlich sogar um eines der ersten vom iPod Touch. Apples Prototypen unterscheiden sich zu fertigen Geräten unter anderem immer an der roten Platine. Außerdem verzichtet Apple auf eine Abbildung des Apfellogos. Giulio Zompetti sorgt neben dem Prototypen auch noch mit weiteren Dokumenten, auf denen von Apple-Mitarbeitern Testergebnisse niedergeschrieben sind, für Begeisterung.

Betriebsbereit nach kurzer Reparatur

Zompetti erhielt den iPod ohne Batterie und mit defekten Anschlüssen im Inneren. Mit ein paar geschickten Handgriffen waren alle Fehler behoben und das Sammlerstück ließ sich in Betrieb nehmen. Dabei machte Zompetti eine interessante Entdeckung: Der iPod Touch lief nicht, wie erwartet mit iPhone OS, sondern mit OS X.

OS X hieß das Betriebssystem für das erste iPhone, welches Steve Jobs im Januar 2007 vorgestellt hat. Bis zum Verkaufsstart im Juni 2007 wurde das Betriebssystem jedoch in iPhone OS umgenannt. Auch der im September erschienende iPod Touch wurde bereits mit iPhone OS ausgestattet.

Der iPod Touch hielt übrigens noch eine weitere Überraschung parat: Auf dem Gerät bestand mittels Dual Boot die Möglichkeit, zwei verschiedene Betriebssysteme gleichzeitig zu installieren. Vermutlich wurde dieses Feature nur zu Testzwecken implementiert, in Serie ging die Funktion nämlich nie.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.