Kunden der Netbank können ab sofort mit Apple Pay bezahlen

Apple
Stefan

Bei den deutschen Banken, die Apple Pay unterstützen, geht es Schlag auf Schlag weiter: Ab sofort können Kunden der Direktbank Netbank ihre Mastercard der Wallet hinzufügen.

Kunden der Netbank können ab sofort mit Apple Pay bezahlen

Die Liste der Banken, die ihren Kunden die Möglichkeit zum Bezahlen via Apple Pay anbieten, wächst weiter. Wer eine Mastercard der Netbank besitzt, kann diese ab sofort mit der Wallet-App scannen und anschließend sofort via Apple Pay bezahlen.

Unterstützt werden alle Mastercard Debit- und Premium-Modelle mit zugehörigem Girokonto. Alternativ werden alle Prepaid-Kreditkarten der Netbank unterstützt, auch wenn diese nicht mit einem Girokonto verknüpft sind.

Damit sind es nun 25 deutsche Banken, die Apples Bezahldienst unterstützen. Zuletzt war es nach der DKB und Revolut der schwedische Bezahldienstleister Klarna, der offizieller Partner für Apple Pay wurde. Die Liste der hiesigen Banken die ihren Kunden Apple Pay anbieten, liest sich jetzt wie folgt:

  • American Express
  • maestro
  • Mastercard
  • VISA
  • boon.
  • bunq
  • Comdirect
  • Consorsbank
  • Consors Finanz
  • CrossCard
  • Deutsche Bank
  • DKB
  • Fidor Bank
  • Fleetmoney
  • Hanseatic Bank
  • HypoVereinsbank
  • Klarna
  • Monese
  • N26
  • Netbank
  • o2 Banking
  • Revolut
  • Edenred
  • VIABUY
  • VIMpay

Für 2019 sind im Moment fünf weitere Banken bestätigt, die Apple Pay in ihr Portfolio aufnehmen werden. Während ING, Sodexo und Openbank schon länger auf der Apple-Pay-Webseite angekündigt wurden, gab es das offizielle "Go" der Sparkasse sowie der Volks- und Raiffeisenbanken erst vor wenigen Wochen.

Passend zum Thema:

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.