Das iPhone 12 war im letzten Quartal das meistverkaufte iPhone in den USA

Smartphone
1
Stefan

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern: Das iPhone 12 ist im Moment dabei, sämtliche Verkaufsrekorde von Apple-Smartphones in den USA zu brechen. Ein aktueller Bericht bestätigt die These, die an Weihnachten die Runde machte: Mehr als 25 Prozent aller vor Weihnachten in den USA verkaufter iPhones war ein iPhone 12.

Das iPhone 12 war im letzten Quartal das meistverkaufte iPhone in den USA

Dass Apple mit dem iPhone 12 den Nerv der Zeit getroffen hat, ist schon seit der Präsentation Mitte Oktober kein Geheimnis mehr. Sowohl die Technik mit dem schnellen A14-SoC samt 5G-Chip als auch das neue Design des Smartphones aus Cupertino kamen bei den Kaufinteressenten richtig gut an.

Am ersten Weihnachtsfeiertag haben wir bereits über eine Prognose der Analysten von Counterpoint berichtet, die dem iPhone 12 mit 6,1 Zoll und ohne Pro-Zusatz eine rosige Zukunft voraussagte. Mit dem neuen Flaggschiff würde Apple wohl die eigenen Verkaufsrekorde brechen.

iPhone 12 auf einem sehr guten Weg

Nun gibt es eine detaillierte Übersicht von "Consumer Intelligence Research Partners" (CIRP), die speziell die Monate Oktober und November 2020 näher beleuchtet. In der im Artikel präsentierten Grafik, die man nur mit einem kostenpflichtigen Abonnement abrufen kann (via 9to5mac), werden die iPhone-Verkäufe in den USA aus September 2019 mit den Absätzen aus Oktober und November verglichen.

Die Standardausführungen der jeweiligen Flaggschiffe sicherten sich dabei immer den ersten Platz. Das 2019 noch sehr beliebte iPhone XR musste sich im letzten Quartal mit dem siebten Platz zufriedengeben. Die Ranglisten im Vergleich:

September 2019

  1. iPhone 11
  2. iPhone XR
  3. iPhone 11 Pro Max
  4. iPhone 11 Pro
  5. iPhone 8 & 8 Plus

Oktober & November 2020

  1. iPhone 12
  2. iPhone 12 Pro Max
  3. iPhone 12 Pro
  4. iPhone 11
  5. iPhone SE (2020)
  6. iPhone 12 mini
  7. iPhone XR
  8. iPhone 11 Pro Max
  9. iPhone 11 Pro

Mehr als ein Viertel aller verkauften iPhones im Oktober und November letzten Jahres war in den USA also ein iPhone 12 in der Standard-Ausführung. Und ein weiterer Punkt fällt auf: Das iPhone 12 mini will nicht so recht mit dem Erfolg seiner großen Brüder mitziehen, worüber wir ebenfalls Mitte Dezember berichtet haben. Sogar vom älteren iPhone 11 und vom neuen Budget-iPhone, dem SE (2020), wurden jeweils mehr Exemplare verkauft.

Die Frage ist nun, ob sich die Verkäufe des iPhone 12 mini im Lauf des Jahres noch einpendeln oder ob der Bedarf mach einem kleinen Flaggschiff allgemein nicht so groß ist. Ob Apple daraus Konsequenzen zieht, die sich auf künftige Produktionen eines mini-iPhones auswirken, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen.

1 Kommentar

Akkuleistung des iPhone 12 mini

Kaufinteresse an dieser kleineren Variante des iPhone 12, also am iPhone12 mini besteht schon, gerade weil es klein und handlich ist. Nachdem jedoch bekannt wurde, dass die Akkuleistung gering ist und wohl nicht einmal einen Tag durchhält, haben wir erst einmal die Finger davon gelassen. Wirklich schade.

Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.