Kaliforniens Gouverneur wählt Tim Cook als Teil der Business Recovery Task Force aus

Sonstiges
Yannick

Nach finanzieller und medizinischer Hilfe, wird nun auch der ökonomische Rat von Apple benötigt - so wird CEO Tim Cook in die kalifornische Business Recovery Task Force als Ratgeber miteinbezogen.

Kaliforniens Gouverneur wählt Tim Cook als Teil der Business Recovery Task Force aus

Apple steht weiterhin an der Vorderseite des Kampfes gegen den Ausbruch des Coronavirus. Nicht nur mit finanziellen Mitteln, wie Spenden an Krankenhäuser und der Option für Apple Card Kunden in den USA, ihre Zahlungen in dieser Zeit zu pausieren, sondern auch mit selbst hergestellten medizinischen Mitteln. Sowohl nach Europa als auch in die USA lässt Apple eigens kreierte N95 Masken und sogar flache Gesichtsschirme exportieren, um medizinischen Ersthelfern beiseite zu stehen. Auch die eigenen Mitarbeiter will das Unternehmen jedoch nicht in Ungewissheit leiden lassen, und so hat CEO Tim Cook erst gestern ein Firmen-weites, virtuelles Meeting einberufen, welches Transparenz über den Status von Apple schaffen soll und den Arbeitsplan für die Zukunft auflegen soll. Hierbei betont Cook, dass er mit all den medizinischen und finanziellen Mitteln und den kommenden Launches von Hardware sich gar nicht anders als optimistisch in der Krise sehen kann, da Apple nicht auf kurze Sicht sondern auf lange Sicht die Probleme betrachtet - was eine Erleichterung für die Mitarbeiter darstellt.

Fünftgrößte Ökonomie der Welt benötigt dringend Rat

Diese Einstellung scheint auch dem Gouverneur von Kalifornien, Gavin Newsom, zu gefallen, da er nun ein Projekt in Form der California Business Recovery Task Force vorstellt, in dem Apple CEO Tim Cook eine große Rolle spielen soll. Zusammen mit Cook werden so 70 hoch angesehene Persönlichkeiten aus Kalifornien den Gouverneur beratschlagen, um den US-Staat so sanft wie möglich aus der ökonomischen Krise rauszuholen, die vom Coronavirus initiiert worden ist und zurzeit Wellen schlägt. Mit Tim Cook werden ebenfalls ehemaliger CEO von Disney Bog Iger und ehemalige Vorsitzende der amerikanischen Notenbank Janet Yellen Teil der Task Force sein, während ehemaliger präsidentieller Kandidat der US-Demokraten Tom Steyer die Aufgabe bekommt, als Co-Vorsitzender der Task Force zu agieren.

Durch 2020 soll sich die Task Force zwei mal im Monat treffen und beraten. Während noch nicht viel über die eigentliche Funktionalität dieser Task Force bekannt ist, hat CNBC hierzu Daten aufgenommen, die ein Bild über das Problem schaffen:

"Die Ökonomie in Kalifornien ist die fünftgrößte weltweit und Newsom hat den schockierenden Einfluss des Coronavirus auf diese Ökonomie wahrgenommen. Eine Rekordzahl an 2,7 Millionen Kaliforniern haben die Unterlagen für Arbeitslosenhilfe im letzten Monat ausgefüllt, so Newson. Die Newson Administration zeichnet ab, dass die Arbeitslosenquote selbst die Rekordzahl in 2009 in der großen Rezession übertreffen könnte, in der 13% aller Kalifornier arbeitslos waren. Trotzdem hat Kalifornien, obwohl es der Staat mit der größten Einwohnerzahl im Land ist und über zwei extrem dichte Städte mit San Francisco und Los Angeles verfügt, eine relativ kleine Zahl an Corona-Fällen, mit 28000 bestätigten infizierten und 970 Todesfällen, laut dem kalifornischen Gesundheitsinstitut."

Inwiefern Tim Cook eine direkte Rolle in den Entscheidungen der Task Force spielen wird, bleibt abzuwarten.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.