Epic Games vs. Apple: Cupertino reicht Gegenklage ein

Sonstiges
Stefan

Mit seinem Fortnite-Update, das gegen die Richtlinien des App Stores verstieß, hat Epic Games nicht nur die iOS- und iPad-OS-Spieler verärgert, sondern auch für Unmut bei Apple gesorgt. Dieser äußert sich nun in einer Gegenklage - Apple möchte Schadensersatz.

Epic Games vs. Apple: Cupertino reicht Gegenklage ein

Wie erinnern uns kurz zurück: Epic Games hat mit seiner letzten Aktualisierung für Fortnite versucht, die Zahlungen für In-App-Käufe über ein alternatives Bezahlsystem abzuwickeln. Statt die vertraglich festgelegten 30 Prozent an Apple abzutreten, hat Epic die Spieler dazu motiviert, die In-Game-Währung "V-Buckets" via Kreditkarte oder PayPal bezahlen.

Daraufhin hat Apple Fortnite aus dem App Store entfernt und Epic Games den Zugang zu einem der beiden Entwickler-Accounts gekündigt. Epic hat im Moment keine Möglichkeit, eigene Games im App Store anzubieten. Das endete schließlich damit, dass die Spieleschmiede versuchte, gegen Apple eine einstweilige Verfügung zu erwirken. Die nächste Entscheidung in dem Rechtsstreit fällt allerdings erst Ende des Monats.

Nun klagt Apple

Neben den Unannehmlichkeiten, die durch den bewussten Regelverstoß von Epic Games iOS- und iPadOS-Spieler auf der ganzen Welt hinnehmen müssen, da sie den Battle-Royal-Shooter nicht mehr auf ihrem iPhone oder iPad spielen können, meldet sich nun Apple mit Schadensersatzforderungen zu Wort.

Der iPhone-Hersteller hat bei einem Gericht in Oakland eine Klage gegen Epic eingereicht. Epic Games handele laut der Klageschrift eigennützig und haben den mit Apple geschlossenen Vertrag für den App Store vorsätzlich gebrochen, um mehr Umsatz auf der eigenen Seite zu generieren. Apple fordert in seiner Klageschrift das Gericht auf, nicht nur einen Ersatz für den monetär entstandenen Schaden durch die nicht getätigten In-App-Käufe der letzten Wochen zu beziffern, sondern verlangt auch eine gerichtlich angeordnete Unterbindung der Regelverstöße für die Zukunft.

Egal wie der Rechtsstreit ausgeht: Der Leidtragende ist am Ende der Kunde. Wer sich auf dem iPhone oder iPad einen Fortnite-Charakter aufgebaut und Geld in die V-Bucks investiert hat, hat im Moment keine Möglichkeit, seinen Account zu nutzen.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.