Gerücht: Neue AirPods, iMac 2020 & AirTags stehen angeblich bereits in den Startlöchern

Apple
Stefan

Geht es nach dem Leaker Jon Prosser, hat Apple aktuell drei Produkte in der Pipeline, die jederzeit in den Handel kommen könnten. So sind angeblich neue AirPods, der iMac 2020 und auch die AirTags in ausreichender Stückzahl produziert und "ready to ship".

Gerücht: Neue AirPods, iMac 2020 & AirTags stehen angeblich bereits in den Startlöchern

Apple hat in diesem Jahr schon mehrere neue Geräte auf den Markt gebracht. Nach dem iPad Pro der vierten Generation und dem neuen iPhone SE folgte am Montag das aktualisierte 13 Zoll MacBook Pro. Geht man nach den Informationen von Jon Prosser, seines Zeichens Leaker und Macher von Front Page Tech, hat Apple aktuell noch drei weitere Geräte in der Hinterhand, die der Konzern jederzeit auf den Markt bringen könnte.

iMac 2020

Hinweise auf einen neuen iMac gibt es schon länger. Zuletzt machte der Leaker CoinX im März darauf aufmerksam, dass Apple an einem neuen iMac arbeitet. Wenige Tage zuvor haben wir in den Ranglisten von Geekbench mehrere Einträge von bisher unbekannten iMacs entdeckt, die mit Prozessoren von AMD ausgestattet waren. Alle Details zu den iMacs mit Ryzen 7 3700X und Ryzen 9 3900X findet ihr im März-Artikel.

Jon Prosser hat nun seine Follower auf Twitter wissen lassen, dass Apple den iMac 2020 fertiggestellt hat und die Computer sogar schon bereit für den Versand seien. Hinweise auf technische Details gibt es leider keine, nur den Vermerk, dass er mitteilen wird, wenn die Ankündigung kurz bevorsteht.

Neue AirPods

Auch eine neues Modell der AirPods ist seit vielen Monaten ein Thema in der Gerüchteküche. Konkret geht es dabei um zwei Modelle: die AirPods 3 und eine abgespeckte Variante des Pro-Modells, was im Vorfeld als "AirPods Pro Lite" bezeichnet wurde. Prosser schreibt, dass Apple eines der beiden Modelle fertig produziert hat und der Verkauf jederzeit starten könnte.

Ob es sich um die AirPods 3 oder die AirPods Pro Lite handelt, weißt Prosser leider nicht und will auch nicht spekulieren. Geht man nach dem Analysten Ming-Chi Kuo, würde die Massenfertigung der AirPods 3 erst im ersten Halbjahr des nächsten Jahres anlaufen. Demzufolge würde es sich bei dem von Prosser genannten Modell um die Lite-Variante der AirPods Pro handeln.

AirTags sollen zur WWDC 2020 vorgestellt werden

Die AirTags sind das dritte Produkt, das Prosser als "ready to ship" bezeichnet. Dass Apple an smarten Etiketten arbeitet, ist mittlerweile kein Gerücht mehr. Ende letzten Jahres hat sich der iPhone-Hersteller zum Beispiel die Namensrechte an den AirTags gesichert. Darüber hinaus wurde die "Wo ist?"-App angepasst, um Dinge wiederzufinden, also Gegenstände, die mit den AirTags versehen sind.

Im Gegensatz zu den AirPods und dem iMac 2020 nennt Prosser zu den AirTags in seinem Tweet ein Datum für die Präsentation. Laut seinen Informationen sollen die Etiketten im Rahmen der diesjährigen Worldwide Developers Conference präsentiert werden. Die WWDC 2020 findet am 22. Juni als reines Online-Event statt.

Bisher keine Kommentare
Kommentieren
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.